Rezensionen

Rezension Schweig, Schwesterherz

Schweig, Schwesterherz

Autor: Mirjam H. Hüberli

Seiten: 338

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

»Du bist die Nächste auf der Liste!«Es ist der 12. Oktober, als sich Aurelias Leben für immer verändert: Seit diesem Tag ist ihre Zwillingsschwester Natascha spurlos verschwunden. Schon kurze Zeit später scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern – nicht einmal mehr sich selbst?Stück für Stück kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Nataschas Verschwinden näher, aber irgendjemand ist ihr immer einen Schritt voraus. Doch bald versteht sie, dass es auch ein Kampf gegen sich selbst ist: wie weit wird sie gehen, um ihren Zwilling zu finden? Wäre sie bereit, alle Regeln zu brechen oder gar selbst zum Täter zu werden?

Meine Meinung:

Zu Beginn  dieser Geschichte lernen wir die 17-jährige Aurelia kennen, deren Zwillingsschwester spurlos verschwunden ist. Doch sie will nicht aufgeben und forscht immer weiter, um endlich herauszufinden was mit Natascha geschehen ist. Währenddessen weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wem nicht, denn auch sie schwebt in großer Gefahr… Weiterlesen „Rezension Schweig, Schwesterherz“

Schweig, Schwesterherz
Mirjam H. Hüberli
Selfpublisher
338

Rezensionen

Rezension zu Tàcharan – Elfenzorn

Tácharan – Elfenzorn

Autor: Miriam Skovo

Seiten: 199

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Mamma, Papá,

vor drei Tagen wurde ich euch entrissen.
Vor drei Tagen war alles noch normal.

Meine Welt drehte sich um unseren Urlaub in Schottland und um mein Studium. Es fühlt sich an, als wäre das vor einer Ewigkeit gewesen. So viel hat sich verändert.
Wisst ihr noch, wie ich mir als Kind gewünscht habe, die schottischen Mythen und Legenden wären wahr? Hätte ich das lieber nicht getan.
Jetzt bin ich hier, in einer fremden Welt. Umgeben von ihnen, die mir das Leben am Hofe nicht leicht machen. Eigentlich ist die Anderswelt ein wunderschöner Ort. Eigentlich.

Wäre da nicht die Sache mit der Prüfung, die ich absolvieren soll. Ach, und alle nennen mich ein Wechselbalg. Könnt ihr euch das vorstellen? Wie gerne würde ich euch nach der Wahrheit fragen. Aber ich weiß ja, dass es eine Lüge ist … Oder?

Dieser Brief wird euch niemals erreichen. Dafür werden sie schon sorgen. Aber ihn zu schreiben, beruhigt mich. Irgendwie.

In amore,
Stella

Meine Meinung:

In diesem Buch geht es um die junge Stella, die mit ihren Eltern in Schottland Urlaub macht und dann in die Anderswelt entführt wird, wo sie sich einer gefährlichen Aufgabe stellen muss. Denn nicht alles ist immer so wunderschön, wie es in den Mythen beschrieben wird und das muss auch unsere Protagonistin ernüchternd feststellen. Weiterlesen „Rezension zu Tàcharan – Elfenzorn“

Tácharan - Elfenzorn
Tácharan
Miriam Skovo
Selfpublisher
199

Allgemeines

Lese-Rückblick 2018

Hallo meine Bücher-Eulen <3

Ich habe heute mal zurück ins Jahr 2018 geblickt =)

Aber nicht einfach auf irgendetwas, sondern auf meine insgesamte Lese-Leistung 😀

Dazu habe ich hier mal ein paar (wie ich zumindest finde) spannende Fakten zusammengestellt:

Anzahl der gelesenen Bücher: 61 (18.134 Seiten)

Anzahl der gelesenen Kurzgeschichten: 45 (822 Seiten)

Gesamtanzahl der gelesenen Seiten: 18.956 Seiten

Ich für meinen Teil finde, dass sich solch eine Summe blicken lassen kann und ein bisschen stolz bin ich auch irgendwie 😀

Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich das nun einfach so stehen lassen würde *höhö*

Mein Ziel ist es nun, diese Gesamtzahl an Seiten im Jahr 2019 zu übertreffen – eventuell ja auch die Gesamtzahl an Büchern, aber das sagt ja wiederum nicht allzu viel aus, wenn die jeweils nur 100 Seiten haben 😀

Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten 😀

Wie sind denn so eure Zahlen aus 2018? Oder interessiert euch so etwas gar nicht?

Ich bin gespannt 😀

Eulige Grüße, eure Alina <3

Rezensionen

Rezension zu Der Smaragddrache – Gemmas Reise

Der Smaragddrache – Gemmas Reise

Autor: Britta Strauss

Seiten: 550

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Zwei verfeindete Völker. Eine verbotene Liebe. Und ein Schicksal, so alt wie die Sterne. Gemma ist die wohlbehütete Prinzessin des Reiches der Grauen Küste. Ihr Leben verbringt sie in einem goldenen Käfig, doch eines kalten Wintertages nimmt ihr Schicksal eine folgenschwere Wendung. Sie wird von ihrem eigenen Vater an Antares, den grausamen König des Südens, verkauft. Fern ihrer Heimat wird sie zu einer Schachfigur im Spiel der Mächtigen. Denn ein magischer Spiegel prophezeit, dass allein sie in der Lage ist, Antares Todfeind in eine Falle zu locken: Tarek, der Prinz eines geheimnisumwitterten Dschungelvolkes, bietet der Armee des Königs unbeugsam die Stirn. Zahllose Legenden ranken sich um seine Macht. Selbst die tödlichsten Kreaturen des Waldes beugen sich seinem Willen. Es heißt, in seiner Brust schlägt ein Herz aus Smaragd. Es heißt, in seinen Adern fließt das Blut eines Drachen.

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir als einen der beiden Protagonisten Tarek kennen. Er ist ein Krieger und als nächster Smaragddrachen auserkoren, damit er sein Volk, Aman Kaja beschützen kann.
Auch Gemma als weitere Protagonistin lernen wir kennen. Sie ist eine zierliche Prinzessin aus dem Norden, welche den Südkönig heiraten soll. Sie gelangt sie in das warme südliche Land und erlebt so manche Abenteuer, von denen nicht alle erfreulich sind. Weiterlesen „Rezension zu Der Smaragddrache – Gemmas Reise“

Der Smaragddrache - Gemmas Reise
Der Smaragddrache
Britta Strauss
Drachenmond Verlag
550

Rezensionen

Rezension zu Wyvern – Das Streben des Jägers

Wyvern – Das Streben des Jägers

Autor: Veronika Serwotka

Seiten: 367

Verlag: Eisermann Verlag

Klappentext:

Der unehrenhafte Tod Jergan van Cohens liegt lange zurück. Sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, wurde ihm im Kampf gegen dessen Wyvern zum Verhängnis.
Tarik verschreibt sein Leben dem Ziel, den Namen seines Vaters reinzuwaschen. Als Jäger will er sich und seinen zehnjährigen Bruder Quirin aus den Armenvierteln Canthars herausbringen doch obwohl er zu den besten Schülern der Akademie gehört, will ihm die Kommission die Zulassung zur letzten Prüfung erneut verweigern.
Sein Mentor Khaled setzt sich für ihn ein, doch da verstößt Quirin gegen eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte.
Und die geflügelte Echse schlüpft.

Meine Meinung:

In dieser Geschichte lernen wir den fleißigen Tarik kennen, welcher alles tut, um für seinen kleinen Bruder Quirin zu sorgen. Ganz nach dem Vorbild seines Vaters will er ein Jäger werden und so später genug für die Familie zu verdienen. Dabei stößt er allerdings auf einige Hindernisse, denn nicht jeder ist ihm wohlgesonnen. Als dann auch noch sein Bruder beginnt sich merkwürdig zu verhalten, beginnt für Tarik ein unglaubliches Abenteuer… Weiterlesen „Rezension zu Wyvern – Das Streben des Jägers“

Wyvern - Das Streben des Jägers
Wyvern
Veronika Servotka
Eisermann Verlag
367