Rezensionen

Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Entschlafen

Die Dreizehnte Fee – Entschlafen

Autor: Julia Adrian

Seiten: 304

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lilith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind?

„Wohin gehst du?“, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. „Jagen“, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er uns lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Meine Meinung:

Ich bin absolut begeistert! Das Buch ist mit so viel Gefühl und Hingabe geschrieben, dass man es auf jeder Seite, die man liest, spüren kann <3 Weiterlesen „Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Entschlafen“

Die Dreizehnte Fee – Entschlafen
Die Dreizehnte Fee
Julia Adrian
Drachenmondverlag
304

Rezensionen

Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Entzaubert

Die Dreizehnte Fee – Entzaubert

Autor: Julia Adrian

Seiten: 239

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

Meine Meinung:

Nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte, war ich so unglaublich begeistert und wollte nur weiterlesen. Aber als es dann so weit war, zögerte ich… Oft kann eine Fortsetzung nur schwer mit einem so tollen Auftakt mithalten… Aber ich wagte mich (ich konnte einfach nicht ruhig schlafen, ohne zu wissen, wie es weitergeht) und ich bleibe weiterhin begeistert! Weiterlesen „Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Entzaubert“

Die Dreizehnte Fee - Entzaubert
Die Dreizehnte Fee
Julia Adrian
Drachenmondverlag
239

Rezensionen

Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Erwachen

Die Dreizehnte Fee – Erwachen

Autor: Julia Adrian

Seiten: 206

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibst als den Wunsch nach Vergeltung.

„Kennst du dass Märchen von Hänsel und Gretel?“, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Meine Meinung:

Ich fand den Klappentext sehr interessant und dachte sofort „Das Buch musst du lesen!“ – meine Erwartungen wurden nicht erfüllt… Sie wurden übertroffen! Weiterlesen „Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Erwachen“

Die Dreizehnte Fee - Erwachen
Die Dreizehnte Fee
Julia Adrian
Drachenmondverlag
206

Rezensionen

Rezension zu Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Autor: Nina MacKay

Seiten: 327

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Alle Happy Ends sind in Gefahr! Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinnen-Gang bleib keine Wahl – sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Prinzessin Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen. Zumindest kann relativ bald eine Liste an möglichen Kandidaten erstellt werden, die für Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen:

1.) Robin Hood

2.) Goldmarie

3.) Gretel

4.) Der verrückte Hutmacher

Nur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht… Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.

Meine Meinung:

Die Handlung knüpft zeitlich fast genau an die im ersten Teil, was den Einstieg erleichtert (vorausgesetzt man hat den ersten Band – Rotkäppchen und der Hipster-Wolf – auch gelesen^^). Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und wollte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen <3

Ich finde diese Fortsetzung noch spannender als den Auftakt der Reihe und habe es sehr genossen diese Seiten zu lesen =) Weiterlesen „Rezension zu Aschenputtel und die Erbsen-Phobie“

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie
Hipster-Märchen
Nina MacKay
Drachenmondverlag
327

Rezensionen

Rezension zu Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Autor: Nina MacKay

Seiten: 339

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine „Verhöre-und-Töte“-Liste der Verdächtigen erstellt wird:

1.) Wölfe töten

2.) Hexen töten

3.) Böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)

4.) Böse Feen töten

Nur Red findet das äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gut aussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever…

Meine Meinung:

Ehrlich gesagt war ich am Anfang etwas skeptisch was diese Reihe angeht, doch durch die passende Kurzgeschichte in der Anthologie ‚Wenn Drachen fliegen‘ (E-Book aus dem Drachenmondverlag) bin ich doch positiv überrascht gewesen und da musste natürlich sofort das Buch her! Weiterlesen „Rezension zu Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
Hipster-Märchen
Nina MacKay
Drachenmondverlag
339

Rezensionen

Rezension zu Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (Hörbuch)

Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (Hörbuch)

Autor: Christopher Paolini (gelesen von Andreas Fröhlich)

Minuten: ca. 1.275 (602 Seiten)

Verlag: Random House Audio

Klappentext: Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte… Als Eragon auf der Jagd einen glänzenden blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Doch plötzlich rührt sich der Stein. Feine Risse zeichnen sich auf der Oberfläche ab – ein Drachenjunges entschlüpft der Schale und es beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt… Über Nacht wird Eragon in eine schicksalhafte Welt voller Magie und Macht geworfen. Elfen, Zwerge und Monster bevölkern Alagaësia, dessen grenzenlos grausamer Herrscher das Volk unterjocht. Mit nichts als einem Schwert und den Ratschlägen seines Lehrmeisters stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse. An seiner Seite Saphira, der blaue Drache. Wird Eragon das Erbe der legendären Drachenreiter antreten können? Das Schicksal aller liegt in seiner Hand…

Meine Meinung:

Ich habe Eragon schon seit dem ersten Mal lesen geliebt <3 Diese fabelhafte Geschichte, voll mit Spannung, Freundschaft, Magie, Fabelwesen, und und und… Es ist eine Freude zu lesen!

Der Autor hat eine fantastische Welt geschaffen, in welcher der Leser abtauchen und sich wegträumen kann! Gemeinsam mit Eragon und Saphira erlebt man spannende Abenteuer und lernt gemeinsam die verschiedenen Völker und das Land Alagaësia kennen. Weiterlesen „Rezension zu Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (Hörbuch)“

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Hörbuch)
Eragon
Christopher Paolini (gelesen von Andreas Fröhlich)
Random House Audio
ca. 1.275 Minuten (602 Seiten)

Rezensionen

Rezension zu Oceania – Insel des Lichts

Oceania – Weisser Horizont

Autor: Hélène Montardre

Seiten: 359

Verlag: Kosmos

Klappentext: „Oceania“ lautet die verschlüsselte Botschaft, die auf der Forschungsstation Landvik eingeht. Der Name des hochgeheimen Forschungsprojektes, an dem Flavias Eltern vor ihrem Verschwinden beteiligt waren! Hat womöglich der Leiter des mächtigen Uranus-Konzerns die beiden entführen lassen, um ihr wertvolles Wissen für seine Zwecke zu missbrauchen?

Flavia hat keine Wahl: Sie muss alles auf eine Karte setzen, um zu verhindern, dass die Forschungsergebnisse in falsche Hände geraten. Doch da ist auch noch Chris, um den ihre Gedanken ständig kreisen. Wird sie ihn jemals wiedersehen?

Meine Meinung:

Die Geschichte knüpft direkt an den zweiten Teil der ‚Oceania‘-Reihe an und man findet sich sofort wieder in die Handlung ein. Ich habe diesen Teil noch schneller verschlungen als die ersten beiden, denn die ganze Spannung, welche aufgebaut wurde, und die Zuneigung, die (zumindest ich) für die Protagonistin aufgebaut habe, lies mich sehr mitfiebern <3 Weiterlesen „Rezension zu Oceania – Insel des Lichts“

Oceania - Insel des Lichts
Oceania
Hélène Montardre
Kosmos
359

Rezensionen

Rezension zu Sturmherz

Sturmherz

Autor: Britta Strauß

Seiten: 343

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Maris Sehnsucht nach dem Meer wächst von Tag zu Tag. Immer wieder träumt sie sich in eine Welt voller Wunder und Freiheit, bis sie in einer eisigen Winternacht erkennt, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt. Man sagt, es gäbe Seehunde, die ihre Tiergestalt ablegen und zu Menschen werden. Man sagt, sie seien ebenso kaltherzig wie verführerisch. Nur ein Märchen für kalte Winterabende?

Während Mari die Wahrheit hinter einer uralten Legende aufdeckt, entspinnt sich eine Liebesgeschichte, wie sie magischer nicht sein könnte. Doch die Gier eines gnadenlosen Feindes droht alles zu zerstören.

Meine Meinung:

Dieses Buch lag ehrlich gesagt nicht ganz oben auf meinem SuB, aber ich hätte es bereut, wenn ich es nicht gelesen hätte!

Zu Beginn lernen wir die Protagonistin Mari kennen, wie sie durch verstrickte Ereignisse ihre große Liebe findet – doch steht diese nicht unter einem guten Stern. Noch dazu gibt es Gegenspieler, die ihre eigenen Ziele verfolgen und dafür über Leichen gehen würden… Weiterlesen „Rezension zu Sturmherz“

Sturmherz
Britta Strauß
Drachenmondverlag
343

Rezensionen

Rezension zu Oceania – Weisser Horizont

Oceania – Weisser Horizont

Autor: Hélène Montardre

Seiten: 333

Verlag: Kosmos

Klappentext: Als Flavia wieder in Europa ankommt ist der ganze Kontinent mit Eis bedeckt. Obwohl die Sehnsucht nach Chris fast unerträglich ist, schlägt Flavia sich zu einer geheimen Forschungsstation durch. Dort soll sie den Wissenschaftlern die in den USA gesammelten Informationen über den Klimawandel übergeben. Die Angaben auf dem Alphaschlüssel können jedoch nur mithilfe von Flavias neu entdeckter Zwillingsschwester Amalia gelesen werden. Und Amalia ist in New York – bei Chris. Werden die beiden Liebenden sich jemals wiedersehen?

Meine Meinung:

Ich finde in dieser Fortsetzung die gleiche Thematik des Klimawandels wie bereits in Teil 1 wunderbar aufgegriffen. In „Oceania – Weisser Horizont“ wird nochmal verstärkt auf die Konsequenzen der globalen Erwärmung Bezug genommen und auch auf dieser weiteren Reise Flavias wird sie überall mit diesem Problem konfrontiert.

Die Geschichte knüpft direkt an den ersten Teil an und wir begleiten die Protagonistin auf ihrer Reise zurück nach Europa, um die geheimen Informationen an die dortigen Wissenschaftler zu überbringen und ihren Großvater wieder zu finden. Hier hat sie mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen, findet jedoch auch gute Freunde mit denen sie durch dick und dünn gehen kann – selbst als sich ihr die Welt vollkommen auf den Kopf stellt. Weiterlesen „Rezension zu Oceania – Weisser Horizont“

Oceania - Weisser Horizont
Oceania
Hélène Montardre
Kosmos
333

Rezensionen

Rezension zu Oceania – Die Prophezeiung

Oceania – Die Prophezeiung

Autor: Hélène Montardre

Seiten: 359

Verlag: Kosmos

Klappentext: Die Folgen der Klimaveränderung zeigen sich mit voller Wucht: Der Meeresspiegel steigt unaufhörlich. Die USA haben als Einzige die Zeichen früh genug erkannt und einen gewaltigen Damm gebaut, der ihnen Schutz bietet. Doch der Preis für die Sicherheit ist hoch: Amerika ist zu einem Polizeistaat geworden, die Grenzen sind geschlossen und die Presse unterliegt einer strengen Zensur.

Die 16-jährige Flavia ist auf der Flucht von der Westküste Frankreichs nach Amerika. Auf dem Segelboot trifft sie auf eine Gruppe von Forschern, die geheimes Wissen über den Klimawandel auf eine rätselhafte Laborinsel mit dem Namen Oceania bringen wollen. Kurz bevor sie in New York eintreffen wird Flavia in einem Sturm von Bord gerissen. Wird sie es dennoch schaffen Oceania rechtzeitig zu erreichen?

Meine Meinung:

Ich finde die Handlung sehr interessant, denn hier wird spezifisch der Klimawandel für die Ereignisse als Ursache dargestellt wodurch dieser Roman auch als Dystopie-Fan gut gelesen werden kann. Vor allem für jugendliche Leser ist es ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Dystopien.

Von der ersten Seite an begleitet man die Protagonistin Flavia und erlebt wie ihre Welt mehr und mehr in sich zusammenfällt, da sie durch den steigenden Meeresspiegel ihre geliebte Heimat und ihren Großvater Anatole als einzigen Verwandten hinter sich lassen muss, um ein sorgenfreies Leben leben zu können. Weiterlesen „Rezension zu Oceania – Die Prophezeiung“

Oceania - Die Prophezeiung
Oceania
Hélène Montardre
Kosmos
359