Allgemeines

Märchen-Exkurs zu Rapunzel #Märchentour18

Meine liebsten Bücher-Eulen <3

Heute habe ich mal etwas ganz anderes für euch – denn wir Lesesüchtigen aus der Drachenmondlesechallenge haben uns eine Märchentour überlegt, bei der wir euch täglich ein anderes Märchen vorstellen möchten <3

Natürlich werden viele jetzt sagen: „Aber ich kenne doch schon die Märchen, über die ihr schreibt!“ Aber kennt ihr auch die ursprünglichen Fassungen? In denen es kein Happy End gibt? Oder verschiedene Erzählungen zum gleichen Märchen und doch ganz verschiedenen, da sind in vielen Ländern immer anders weitergegeben wird?

Und genau diese Fassungen möchten wir euch näherbringen und den heutigen Versionen gegenüberstellen.

Mein kleines Märchen-Referat für euch handelt von Rapunzel <3

Das Märchen um Rapunzel ist euch vermutlich bekannt: Die Frau, die schwanger war und heißhunger auf Rapunzel hatte, sodass ihr Mann in den Garten einer Hexe schleichen musste um welche zu stehlen. Doch er wurde erwischt und versprach ihr das ungeborene Kind als Gegenleistung. Als die Hexe nach der Geburt kam, um das Kind abzuholen sperrte sie es im Alter von 12 Jahren in einen Turm ohne Türen und mit nur einem Fenster hoch oben, um es vor dem Unheil der Welt zu verbergen. Immer wenn die Hexe zu besuch kam, rief sie: „Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!“ Und so kletterte sie an den Haaren hinauf in den Turm. War Rapunzel alleine, so sang sie für ihr Leben gern – und dies wurde von einem jungen Prinzen gehört, der ihre Stimme so lieblich fand, dass er alles versuchte, um in den Turm zu gelangen. So sah er eines Tages wie die Hexe in den Turm kletterte und tat es ihr (nachdem sie gegangen war) gleich. So trafen sich Rapunzel und der Prinz heimlich immer wieder. Doch eines Tages, als die Hexe wieder hinaufstieg, fragte Rapunzel: „Sagt, wie kommt es, dass ihr so viel schwerer seid, als der junge Königssohn?“. Die Hexe war daraufhin so erzürnt, dass sie Rapunzel in eine Wüste schickte, wo sie fortan leben musste. Die Hexe allerdings wartete im Turm auf den Prinzen und als er hinauf geklettert war stieß sie ihn hinab in die Dornen, wo er sich beide Augen ausstach. Nun irrte der blinde Königssohn durch die Welt, bis er eines Tages die liebliche Stimmer von Rapuzel hörte – so fanden sich die beiden und als Rapunzel aus Trauer über das verlorene Augenlicht ihres Geliebten bitterlich weinte, konnte der Prinz wieder sehen und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage.

Doch wer von euch kennt die ursprüngliche Geschichte? Die, die im 18. Jahrhundert in Frankreich niedergeschrieben wurde? In dieser einstigen Variante waren es keine Rapunzeln, die die Schwangere begehrte, sondern Petersilie. Im Austausch gegen das Ungeborene durfte sie die Petersilie mitnehmen. Auch hier wird das Mädchen nach der Geburt in einen Turm gesperrt und von einem Prinzen besucht. Dies wird jedoch von einer Freundin der Hexe gesehen und sie verrät es weiter – diese versichert ihr jedoch, dass Petrosinella (hier der Name des Mädchens) nur mit den drei Eicheln vom Küchenbalken fliehen kann. Das Mächen belauscht das Gespräch und benutzt zur Flucht mit dem Prinzen eine Strickleiter. Petrosinella wirft die eicheln nacheinander hinter sich und aus der ersten entspringt ein Hund, welchen die Hexe mit Brot beruhigt, aus der zweiten entspringt ein Löwe, vor welchem sich die Hexe mit einer Eselshaut tarnt und aus der dritten Eichel entspringt ein Wolf, der die Hexe frisst.

In einer späteren Fassung bemerkt die Hexe die geheimen Treffen von Rapunzel mit dem Prinzen durch den dicker werdenden Bauch des Mädchens, da diese Schwanger geworden ist. dies wurde aber auf Grund der Moralvorstellung abgeändert, denn eine Frau sollte sich erst dann einem Mann hingeben, wenn sie verheiratet sind.

Sooo, dass war eine menge Text mit vielen Informationen =D aber nun sind wir alle etwas schlauer und haben unser Gehirn mit unnützem – aber interessantem – Wissen gefüttert <3

Zu dem Märchen Rapunzel gibt es viele Filme, unter anderem Disney’s „Rapunzel – neu verföhnt“ und teile sind auch in „Into the woods“ enthalten. Der Turm kommt auch in „Brothers Grimm“ vor und das gesamte Märchen wird abgewandelt auch in „Barbie als Rapunzel“ dargestellt.

Als geschriebene Adaption sind mir bisher nicht viele bekannt. Lediglich Disney’s Varianten oder die Kurzgeschichte „Goldregen und Weihrauch“ von Lena Falkenhagen (in der Anthologie „In Hexenwäldern und Feentürmen“ zu finden). In gewisser Weise könnt man auch die Kurzgeschichte „Der gläserne Turm“ von Michelle Natascha Weber als Rapunzel-Adaption betrachten, (ebenfalls in der oben genannten Anthologie von Christian Handel zu finden).

Zum Schluss habe ich noch eine Gewinnspiel-Frage vorbereitet – diese müsst ihr bitte hier unten in den Kommentaren beantworten =)

Wie erfuhr die Zauberin in der ursprünglichen Version von den heimlichen Treffen von Rapunzel mit dem Prinzen?

Eulige Grüße,

eure Alina <3

 

Teilnahmedingungen:
– Ihr müsst die Frage beantworten
– Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung der Eltern haben
– Ihr müsst aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen
– Es wird nicht gehaftet wenn das Paket beim Postweg abhanden kommt
– Keine Auszahlung möglich

11 Kommentare zu „Märchen-Exkurs zu Rapunzel #Märchentour18

  1. Sehr interessanter Beitrag 😊
    Eine Freundin der Hexe sieht wie Rapunzel und dee Prinz sich treffen und erzählt es ihr. (Gestaltwandlerteam)

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Eine Freundin der Hexe sah es und erzählte es Ihr.

    So langsam finde ich wirklich gefallen an den original Versionen. ^o^ Wirklich schöner Beitrag ^^
    LG Caro De

  3. Ein super Beitrag! Ich liebe jegliche Versionen von Märchen, aber meine Eltern haben mir schon sehr früh die Original Märchen vorgelesen, deswegen kenne ich die meisten schon lange! 🙂

    Ach ja und die Hexe erfährt von einer Freundin, dass sich der Prinz und Rapunzel bzw Petrosinella treffen! 😉

    Liebe Grüße
    Laura

  4. Sehr schöner Beitrag. Danke für die spannenden Inputs. Ich mag es sehr wenn ich etwas neues lerne hihi.

    die Hexe erfährt von einer Freundin, dass sich der Prinz und Rapunzel (oder Petrosinella) treffen.

    Liebe Grüsse
    Jaschka #Teamelben

  5. Huhu, Sehr schöner Beitrag zu der Tour 🙂
    Die Hexe erfährt von einer Freundin, dass sich der Prinz und Rapunzel treffen

    Liebe Grüße
    Antje (Mirabilia’s Bücherregal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.