Rezensionen

Rezension zu Der Smaragddrache – Tareks Schicksal

Der Smaragddrache – Tareks Schicksal

Autor: Britta Strauss

Seiten: 335

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Zwei verfeindete Völker,
eine verbotene Liebe
und ein Schicksal, so alt wie die Sterne.
Ihre aussichtslose Lage als Gefangene des Südkönigs setzt Gemma und Tarek ein Messer auf die Brust. Von Tag zu Tag wird ihre Hoffnung auf Freiheit blasser und Antares Gier nach dem Geheimnis des Drachen bedrohlicher. Inmitten wachsender Verzweiflung finden zwei Menschen aus verfeindeten Völkern zueinander und verbinden mit einer zerbrechlichen Liebe, was jahrhundertelanger Hass getrennt hat. Als der Smaragddrache in einer folgenschweren Nacht erwacht und seine Fesseln sprengt, finden sich Gemma und Tarek in einem Krieg wieder, der alles zu zerstören droht. Denn nichts ist, wie es scheint, und eine skrupellose Macht setzt alles daran, das zu vernichten, was Tarek zu schützen geschworen hat.

Meine Meinung:

Ich habe so dringend auf diese Fortsetzung gewartet, weil mich der erste Teil so begeistert hat und ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte rund um Gemma, Tarek und all die anderen weitergeht <3 Nun konnte ich mich in diesen zweiten Band stürzen und die Geschichte hat mich sofort gefangen genommen.

Es geht nach dem spannenden Ende aus dem ersten Teil sofort weiter und es bleibt weiterhin genauso spannend! Es gibt immer wieder neue und überraschte Wendungen, welche meine Gefühle in ein absolutes Chaos gestürtzt haben <3 Es ist ein Bangen und Hoffen, Anspannung und Erleichterung und dauerthaft sitzt einem die Frage im Kopf, wie es denn nun weitergeht und wie es enden wird.

Gemma und Tarek werden mir immer sympathischer (soweit möglich :D) und Yleria ist noch unberechenbarer als sowieso schon… Hier zeigt sich endlich, welche Charaktere wirklich und wahrhaftig wichtig sind und Macht haben und das ist wirklich packend!

Gleichzeitig sind Brittas Beschreibungen genau so detaillliert, dass es bildgewaltig und doch nicht übertrieben ist. Ich konnte mir alles wunderbar ausmalen und hatte doch noch genug Spielraum, um meine eigenen Vorstellungen miteinzubringen <3

Zum Ende hin schlich sich mir allerdings immer mehr das wahrscheinlichste Ende in den Kopf, welches auch so ähnlich stattgefunden hat – dennoch wurde ich ein wenig überrascht und mein Gefühlschaos wurde gebührend beendet 😀

Schreibstil:

Der Schreibstil von Britta hat mich auch in dieser Fortsetzung gefangen genommen und ich konnte es kaum aus der Hand legen (was natürlich auch am Inhalt der Geschichte lag :D). Es war spannend und doch leicht genug geschrieben, um durch die Geschichte zu fliegen <3

Cover:

Das Cover ist einfach sooo wunderschön *-* Ich muss zugeben, dass ich dieses blaue noch schöner finde das als grüner (auch, wenn es Smaragddrache heißt :D).  Es ist magisch und verzaubernd und mysterös <3

Fazit:

Insgesamt hat mich dieser zweite Teil unglaublich geflasht! Es war mitreißend, überraschend und wirklich abwechslungsreich! Lediglich ein Gedanke am Ende kann mich nicht loslassen, aber dieser würde euch spoilern – also schreibt mir gerne, wenn ihr über das Ende diskutieren mögt =)

Der Smaragddrache - Tareks Schicksal
Der Smaragddrache
Britta Strauss
Drachenmond Verlag
335

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.