Rezensionen

Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Erwachen

Die Dreizehnte Fee – Erwachen

Autor: Julia Adrian

Seiten: 206

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibst als den Wunsch nach Vergeltung.

„Kennst du dass Märchen von Hänsel und Gretel?“, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Meine Meinung:

Ich fand den Klappentext sehr interessant und dachte sofort „Das Buch musst du lesen!“ – meine Erwartungen wurden nicht erfüllt… Sie wurden übertroffen!

Ich habe jede Seite, jeden Satz und jedes Wort genossen! Es ist eine magische Geschichte, die viele verschiedene Märchen aufgreift und aus einer anderen Sichtweise erzählt. Außerdem wird darauf hingedeutet, dass die Märchen, wie wir sie kennen, möglicherweise doch nicht ganz so ihren Ursprung haben wie es schon seid Jahrzehnten weitergegeben wird.

Wir begleiten die Dreizehnte Fee nach einem 1000-Jahre langen Dornröschenschlaf, wie sie die neue Welt kennenlernt – ohne Magie und mit Rachsucht im Herzen. Doch durch ihren Wunsch Liebe zu finden kommt es anders als erwartet – sowohl für die Protagonistin als auch für den Leser. Man erlebt viele Abenteuer, entdeckt gemeinsam mit der Erwachten, was es bedeutet menschlich zu sein und Gefühle zu haben.

Über alle Seiten hinweg hat mich das Auf und Ab im Leben der Dreizehnten Fee in den Bann gezogen und ich konnte durch die wunderbar gewählten Worte mitfühlen (was ich bei Büchern immer am schönsten finde). <3

Das Ende war unerwartet und ließ mich sofort der Fortsetzung entgegenfiebern (ich war schon versucht einfach weiterzulesen, obwohl ich eigentlich direkt nach einem Teil einer Reihe die Rezi schreiben möchte, damit ich auch ja nicht durcheinander gerate =D). Damit höre ich nun auch hier auf, damit ich mich baldigst von dem zweiten Teil verzaubern lassen kann <3

Schreibstil:

Ich muss sagen: „Ich liebe den Schreibstil von Julia Adrian!“. Das Buch hat mich von der ersten Seite an sofort eingefangen und ich wollte einfach immer weiterlesen. Es ist schon flüssig geschrieben und doch darf man aus Schnelligkeit nicht ein Wort überfliegen, denn es werden so viele Eindrücke und Gefühle beschrieben, ohne die das Buch nicht so vollkommen wäre <3

Cover:

Das Cover ist schlicht gehalten und doch mit vielen kleinen Details und wunderschön <3 (wie bei so ziemlich allen Büchern aus dem DMV =D). Ich liebe diese Illustrationen, die sich durch das ganze Buch ziehen, sodass ich beim lesen immer ein wenig das Cover vor Augen hatte, was mir sehr gefallen hat =)

Fazit:

Insgesamt finde ich dieses Buch einfach wunderschön <3 Die Geschichte, der Schreibstil, die Abenteuer, die Protagonisten – ach, einfach alles passt hier so gut zusammen und lässt mich tatsächlich von dieser Märchen-Adaption schwärmen =) Ich kann nur hoffen, das die nächsten beiden Teile dieser Trilogie das halten, was schon der Erste versprochen hat <3

Die Dreizehnte Fee - Erwachen
Die Dreizehnte Fee
Julia Adrian
Drachenmondverlag
206

2 Kommentare zu „Rezension zu Die Dreizehnte Fee – Erwachen

  1. Guten Morgen,

    die dreizehnte Fee fand ich auch genial. Der Schreibstil ist mal etwas ganz anderes und die Umsetzung war düster und ergreifend. Ich muss allerdings noch immer den dritten Band lesen. Leider kommt immer wieder etwas dazwischen, dabei bin ich soooo neugierig auf das Ende. 🙂

    Liebe Grüße, Ruby

    1. Ich habe nun fast den zweiten Teil durch und bin weiterhin begeistert <3
      Die Rezi dazu wird die Tage folgen 🙂
      Danach geht es sofort weiter mit Band drei, denn ich MUSS einfach weiterlesen *-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.