Rezensionen

Rezension zu Die Nacht der fallenden Sterne

Die Nacht der fallenden Sterne

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 284

Verlag: Impress

Klappentext:

Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.

Meine Meinung:

In diesem Buch entführt uns die Autorin in eine neue magische Welt aus Mond und Sonne. Die junge Luna Lightgrow ist die Prinzessin von Havendor, doch durch einen Putsch des machthungrigen Macauley Hallender ist sie gezwungen zu fliehen um so ihr Leben zu retten.  Doch dann fallen die Sterne vom Himmel und verwandeln sich in Sternenkrieger, welche Luna suchen, sobald das Mondlicht sie trifft. Und so muss sie sich entscheiden: geht sie zurück ins Schloss und heiratet den widerwärtigen Macauley oder stellt sie sich dem Sternenkrieger und überlässt ihr Land seinem Schicksal…

Diese Geschichte ist einfach zauberhaft *.* Die Protagonistin ist eine junge Frau mit viel Mitgefühl und doch wenig Erfahrung, denn sie kennt nur das Leben im Palast.  Gemeinsam mit ihr begibt sich der Leser auf ein spannendes Abenteuer und man kann wunderbar miterleben, wie Luna über sich hinaus wächst und alles wagt, nur um ihr Volk zu retten.

Es ist spannend, romantisch, verzwickt, abenteuerreich, märchenhaft und mit ganz viel Liebe geschrieben <3 Jennifer Alice Jager hat hier wieder eine tolle Möglichkeit geschaffen, der Realität zu entfliehen und in diese magische Welt einzutauchen.

Das Ende hat mich nicht enttäuscht! Es ist unfassbafschön und unglaublich passend zu dieser wirklich einzigartigen Geschichte <3 Es ist beendet und zeigt gleichzeitig die Möglichkeit für einen Neuanfang,wodurch sich eine tolle Schlussszene ergibt <3

Schreibstil:

Ich liebe den Schreibstil von Jennifer Alice Jager *.* Sie schreibt unglaublich packend und mitreißend, gleichzeitig bleibt so sanft genug um den Leser nicht zu überladen. Auch in diesem Buch ist es ein angenehmer Lesefluss, ohne stocken oder unnötige Beschreibungen <3

Cover:

Dieses Cover sieht für mich aus wie ein wahr gewordener Traum *.* es ist märchenhaft und wunderschön <3 es passt unheimlich gut zu der Geschichte und wirkt magisch <3

Fazit:

Insgesamt kann ich diese Märchenadaption nur weiter empfehlen! Die Autorin hat wieder eine wundervolle Geschichte erschaffen, die es mühelos schafft den Leser in seinen Bann zu ziehen <3
Es ist märchenhaft, magisch und fesselnd *.* ich könnte es kaum aus der Hand legen! Deshalb gehört es von nun an mit zu meinen Lieblinngsbüchern <3

Die Nacht der fallenden Sterne
Jennifer Alice Jager
Impress
284

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.