Rezensionen

Rezension zu Eonvár – Zwischen den Welten

Eonvár – Zwischen den Welten

Autor: Kat Rupin

Seiten: 330

Verlag: Zeilengold Verlag

Klappentext: Nichts vermag die toughe Elisa zu stoppen. Weder die Hindernisse des Alltags noch das raue Leben in der Großstadt. Plötzlich taucht ihr lange verschollener Jugendfreund Gabriel auf und mit ihm die Chance, in einer magischen Welt voller Abenteuer zu leben. Elisa steht vor einer schweren Entscheidung. Nur wer sich vollkommen von der irdischen Welt trennt, darf in Eonvár bleiben. Doch ist das Leben als Hexe und ohne Rollstuhl wirklich das, was sie sich wünscht? Kann sie die Menschen, die sie liebt, zurücklassen? Statt eine Wahl zu treffen, beginnt Elisa ein gefährliches Doppelleben zwischen den Welten.

Meine Meinung:

Ich finde, dass dies ein gut gelungenes Buch ist mit einer einfach schönen Geschichte =) Es gibt Höhen und Tiefen, spannende Wendungen und Abenteuer, die man gemeinsam mit der Protagonistin Elisa bestreiten kann.

Ich habe mich schnell in die Handlung eingefunden und fand die Protagonistin sehr interessant. Sie ist eine sture und offene Person, welche oftmals erst im Nachhinein über die Konsequenzen ihrer vorlauten Zunge nachdenkt. Ich kann mir vorstellen, dass sich viele Mädchen im Teenager-alter mit ihr identifizieren können und dass die Geschichte auch deshalb einen besonderen Reiz für Leser in dieser Altersklasse hat.

Wie der Titel auch schon andeutet, spielt die Geschichte in verschiedenen Welten und jede ist für sich treffend dargestellt, sodass man sich in beide vertiefen kann und beide an der Seite von Elisa miterleben darf. Während wir genau das tun – die Protagonistin auf ihrer Reise begleiten – erleben wir gemeinsam mit ihr verschiedene spannende Wendungen und auch gefährliche Abenteuer. Natürlich darf aber auch ein Hauch von Liebe nicht fehlen und diesem Buch hat sich alles vereint: Freundschaft, Spannung, Liebe und Magie <3

Das Ende passt sehr gut zu der Geschichte, obwohl ich mich ein wenig in die Irre geleitet fühlte, als es denn so weit war 😀 Ich hatte nämlich ehrlich gesagt das Ende ein wenig anders erwartet – dennoch war es nicht weniger schön <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Kat Rupin hat mir sehr gefallen! Ich kam leicht in die Handlung rein und konnte schnell und flüssig lesen. Die Autorin konnte mich mit ihrer flüssigen Schreibweise überzeugen und hat mit tollen Beschreibungen die Bilder zur Geschichte in meinen Kopf gezaubert <3

Cover:

Dieses Cover so ein richtiger Blickfang und lädt schon direkt ein das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu stöbern <3

Es sind wundervoll die Details „Zwischen den Welten“ dargestellt, denn wer das Buch gelesen hat erkennt die Darstellung sofort wieder – sie wird nämlich genau so im Buch beschrieben <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um eine wundervolle Geschichte mit einem schönen Ende und ich kann es nur weiterempfehlen. Ich finde es besonders toll wie realitätsnah und doch fantastisch die gesamte Geschichte dargestellt wird (ich weiß, dass klingt gerade etwas verwirrend, aber ich versuche ja nicht zu spoilern – was hier besonders schwierig ist :D). Lest es einfach!

Eonvár - Zwischen den Welten
Kat Rupin
Zeilengold Verlag
330

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.