Rezensionen

Rezension zu Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut

Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut

Autor: Andreas Dutter

Seiten: 315

Verlag: Impress

Klappentext:

**Gewinne die Hand des Prinzen oder du zerfällst zu Staub…**
Laneas Leben verläuft nicht sonderlich erfolgreich, abgesehen davon, dass sie die beste Bogenschützin ihres Vereins ist. Ansonsten nerven ihre Adoptiveltern und sie fühlt sich nirgendwo zugehörig. Doch das ändert sich schlagartig, als eines Tages ein gut aussehender Typ namens Cliff vor der Tür steht und ihr offenbart, dass sie die Tochter der ozeanischen Vulkangöttin ist. Er als ihr Ausbilder soll sie auf die Brautschau für Hiro vorbereiten, den Sohn des Schöpfergottes. Dafür muss Lanea ein magisches Diadem finden, bevor die anderen Göttertöchter ihr zuvorkommen. Lanea lehnt dankend ab, doch da kommt der Haken: Wer das Diadem nicht findet, wird zu Staub zerfallen. Eine tödliche Reise um die ganze Welt beginnt…

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir die junge Lanea kennen, welche als Adoptivtochter in einer Familie aufwächst, die sie nicht zu schätzen weiß. Dafür ist ihre beste Freundin Molly immer für sie da uns stärkt ihr den Rücken. Doch auf einmal taucht der gutaussehende Cliff auf und offenbart ihr, dass sie die Tochter einer Göttin ist! Laneas Leben wird von da an vollkommen auf den Kopf gestellt, denn wenn sie nicht als Erste das Diadem findet, wird sie zu Staub zerfallen. Und so beginnt eine abenteuerliche Reise um die ganze Welt…

Lanea ist ein sehr eigenwilliger Charakter, der aber durch ihr Hobby (das Bogenschießen) gelernt hat, ihren Fähigkeiten zu trauen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie zwar skeptisch, jedoch auch kämpferisch ist und diese Kombination finde ich sehr gelungen. So vermeidet der Autor das typische „kann ich nicht“ – „doch kannst du, wenn du an dich glaubst“ – Dilemma, dass ich bisher schon oft gelesen hab 😀

Die Idee des Buches hatte mich sofort gefangen und so ließ ich eifrig los und wurde nicht enttäuscht! Ich wurde gefesselt von der Kombination des flüssigen Lesens und der spannenden Geschichte, in die ich nun eingetaucht war. Ich habe diesen ersten Teil kaum aus der Hand legen können und war bereits nach kürzester Zeit durch <3

Das Ende lässt einiges hoffen, denn es ist offen und ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung in den Händen zu halten *.* Diese erscheint bald (Oktober 2018) und ich weiß, was ich dann tun werde 😀 <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Andreas Dutter hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen! Ich könnte flüssig durchlesen, stockte nicht und war ganz bei unserer Protagonistin Lanea. Es wurden alle wichtigen Details genauer beschrieben, ohne dass es zu viel Ablenkung gab <3

Cover:

Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt *.* Als ich es gesehen hatte, wusste ich, dass ich dieses Buch einfach lesen MUSS <3 Es ist magisch und gefährlich, wunderschön und vielversprechend. Der Kalppentext hat mir dann endgültig das Herz gestohlen und so musste dieses Buch nun her 😀

Fazit:

Insgesamt kann ich dieses Buch nur allen Fantasy-Fans empfehlen! Es ist spannend und hat eine ganz neue Idee einer Geschichte umgesetzt, die ich unglaublich interessant finde. Leider fehlt mir nun der zweite Teil, um endlich weiterlesen zu können, aber ich erwarte ihn sehnsüchtigst <3

Goddess - Ein Diadem aus Reue und Glut
Goddess
Andreas Dutter
Impress
315

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.