Rezensionen

Rezension zu Goulard Saga – Episode 1

Goulard Saga – Episode 1

Autor: Anna Neunsiegel

Seiten: 132

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Geister, Phantome, dunkle Feen … Sie sind ein Teil von alten Sagen und Legenden – bis zu dem Tag, an dem die Tore zu unserer Welt sich öffnen. Niemals hätte Calan gedacht, dass eine Mutprobe so schief gehen könnte. Denn als der Schüler eines schottischen Schlossinternats einem älteren Musterschüler eines Nachts ein antikes Amulett stiehlt, endet dieses Abenteuer fatal für ihn und etwas Grauenvolles findet seinen Weg in die Menschenwelt.
Weit entfernt von der schottischen Küste auf einer rheinischen Flussinsel lebt wiederum die sechzehnjährige Eonie, die von alldem nichts ahnt. Und doch wird sie schon bald in unerklärliche Geschehnisse verwickelt. Haben die neuen, mysteriösen Mitbewohner, die Weinsteins, die ihr Vater zeitgleich bei ihnen einquartiert, mit diesen Vorfällen zu tun? Und warum hat sie das Gefühl, von dem düsteren und unnahbaren Thorsten Weinstein verfolgt zu werden? Eonie ist überzeugt, dass die Fremden nicht die sind, die sie vorgeben zu sein – vor allem Thorsten, der sie nicht nur an ihrem Verstand zweifeln lässt, sondern auch noch mit ihrem Herzen spielt.

Meine Meinung:

Zu Beginn erleben wir gemeinsam mit Calan ein wahrhaft gruseliges Abenteuer: Denn ein grausames Wesen taucht auf so endet es für Calan nicht sonderlich gut… nach diesem sehr spannendem Einstieg wird dem Leser sofort unsere Protagonistin Eonie vorgestellt. Sie lebt mit ihrem Hund und ihrem Vater alleine, bis dieser die Weinsteins bei ihnen einziehen lässt, die neu in der Gegend sind und nicht wissen, wo sie unterkommen sollen. So beginnt für Eonie eine schwierige Zeit, denn es sind nicht nur fremde Menschen in ihrem Haus, es geschehen auch merkwürdige Ereignisse, die Eonie langsam in ihrem Verstand zweifeln lassen.

Ich konnte gut in die Geschichte hineinfinden, denn dieses erste spannende Kapitel hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht. Auch der Einstieg in die Geschichte von Eonie war spannend gehalten, sodass ich weiterhin ans Buch gefesselt wurde <3

Zu Beginn hatte ich allerdings einige Schwierigkeiten mich in Eonie hineinzuversetzen, denn erst später hat man ihren Charakter besser kennengelernt und ich konnte sie verständnisvoller bei ihrem Abenteuern begleiten. Jetzt allerdings bin ich sehr gespannt, denn es gibt wirklich spannende Ereignisse, die den Leser absolut mitfiebern lassen.

Das Ende dieser ersten Episode ist selbstverständlich offen, denn hierbei handelt es sich um den Auftakt einer Reihe, die in mir auf jeden Fall einen Leser gefunden hat, der weiterlesen wird! Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Eonie, den Weinsteins und Calans gruseliger Begegnung weitergeht.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Anna Neunsiegel ist locker und flüssig. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen und konnte mich gut hineinversetzen. Alles wurde wundervoll beschrieben, nicht zu viel und nicht zu wenig, sodass alles stimmig ist. Es ist ein angenehmer Jugendroman, ohne zu anspruchsvolle Sätze.

Cover:

Das Cover ist schlichter gehalten mit einer Klippe im Hintergrund, einer tollen und verzierten Umrandung und einer unheimlichen Krähe, welche die spannende und gefährliche Stimmung des Buches wiederspiegelt. Denn es gibt viele mystische Kreaturen in der Goulard Saga.

Fazit:

Insgesamt ist es ein angenehmer Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe voll mit düsteren und magischen Geschöpfen <3 Ich bin sehr gespannt wie es nun weiter geht und freue mich auf die Fortsetzung <3

Goulard Saga - Episode 1
Goulard Saga
Anna Neunsiegel
Selfpublisher
132

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.