Rezensionen

Rezension zu Oceania – Insel des Lichts

Oceania – Weisser Horizont

Autor: Hélène Montardre

Seiten: 359

Verlag: Kosmos

Klappentext: „Oceania“ lautet die verschlüsselte Botschaft, die auf der Forschungsstation Landvik eingeht. Der Name des hochgeheimen Forschungsprojektes, an dem Flavias Eltern vor ihrem Verschwinden beteiligt waren! Hat womöglich der Leiter des mächtigen Uranus-Konzerns die beiden entführen lassen, um ihr wertvolles Wissen für seine Zwecke zu missbrauchen?

Flavia hat keine Wahl: Sie muss alles auf eine Karte setzen, um zu verhindern, dass die Forschungsergebnisse in falsche Hände geraten. Doch da ist auch noch Chris, um den ihre Gedanken ständig kreisen. Wird sie ihn jemals wiedersehen?

Meine Meinung:

Die Geschichte knüpft direkt an den zweiten Teil der ‚Oceania‘-Reihe an und man findet sich sofort wieder in die Handlung ein. Ich habe diesen Teil noch schneller verschlungen als die ersten beiden, denn die ganze Spannung, welche aufgebaut wurde, und die Zuneigung, die (zumindest ich) für die Protagonistin aufgebaut habe, lies mich sehr mitfiebern <3

In diesem dritten Teil laufen alle Einzelteile aus den beiden Vorgängern zusammen – alle zuvor miterlebten Abenteuer entschlüsseln ein großes Geheimnis und bringen Wahrheiten ans Licht, welche ich mir so nie ausgemalt hätte (ehrlich gesagt musste ich ein wenig an Dan Brown denken, bei dessen Büchern zum Ende hin sich ebenfalls alle Details zusammenfügen). Leider kann ich hier nicht weiter darauf eingehen ohne zu spoilern, daher werde ich mich hier kurz fassen (falls ihr gespoilert werden wollt, könnt ihr mich gerne anschreiben =D).

Das Ende hat mich sofort dazu gebracht zu recherchieren, ob es nicht doch noch einen vierten Teil gibt, denn ich würde gerne mehr von Flavia, Amalia und allen anderen lesen – wie ich doch offene Enden gleichermaßen liebe und hasse =D

Schreibstil:

Auch im dritten Band bleibt der Schreibstil gleichermaßen leicht zu verstehen, auch wenn man zwischenzeitlich durch die verstrickten Ereignisse etwas gewissenhafter Lesen muss, um ja kein Detail zu verpassen.

Cover:

Der finale Band einer tollen Trilogie knüpft an die wunderschönen Cover der ersten beiden Teile der ‚Oceania‘-Reihe an. Das Cover ist wieder im gleichen Stil gestaltet und auch hier finden sich Details der Geschichte wieder <3

Fazit:

Insgesamt finde ich, dass es sich hierbei um ein gelungenes Finale einer wundervollen und originellen Trilogie handelt – auch wenn ich wirklich gerne weiterlesen würde (aber das zeigt ja nur, wie gut die Geschichte war =D).

Oceania - Insel des Lichts
Oceania
Hélène Montardre
Kosmos
359

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.