Rezensionen

Rezension zu Prinzessin Fantaghiro – Im Bann der weißen Wälder

Prinzessin Fantaghiro – Im Bann der weißen Wälder

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 348

Verlag: Impress

Klappentext:

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…

Meine Meinung:

Wir lernen die junge Prinzessin Fantaghiro kennen und es dauert nicht lange bis der Leser merkt, dass Fantaghiro keine typische Prinzessin ist: Sie ist wild und ein Freigeist. Sie macht sich nichts aus schicken Kleidern und viel Schminke, denn sie liebt das Abenteuer und die magischen weißen Wälder. Ihr Vater ist davon natürlich nicht begeistert und bestraft sie, indem sie als Stallbursche arbeiten muss, doch Fantaghiro kämpft sich da durch und wird immer stärker – das muss sie auch, denn sie soll der Ritter sein, der durch einen Einzelkampf mit einem Gegner des befeindeten Königreiches den Frieden bringen soll…

Ich konte mich sofort in die Geschichte vertiefen und fand Fantaghiro von Anfang an sehr sympathisch <3 Die junge Prinzessin ist wild und stürmisch und somit ist sie die perfekte Protagonistin für diese Adaption. Das gesamte Buch ist spannend und voller Magie – ich hatte mir eigentlich eine genaue Vorstellung über den Verlauf der Geschichte gemacht und doch hat die Autorin es mal wieder geschafft mich zu überraschen! Es gibt viele Wendungen und richtig unvorhersehbare Momente, die mir einfach sooo gut gefallen haben, denn sie geben der Märchenadaption den richtigen Pfiff <3

Das Ende fand ich einfach unglaublich! Jennifer Alice Jager ist eine Meisterin wenn es darum geht das Ende eines Buches überraschend und absolut spannend zu gestalten ohne, dass der Leser das märchenhafte Gefühl verliert <3

Schreibstil:

Ich LIEBE den Schreibstil von Jennifer Alice Jager *-* Sie schafft es immer mich in ihren Bann zu ziehen, sodass ich mich vollkommen in der Geschichte verlieren kann <3

Cover:

Dieses Cover ist im Märchen-Stil gehalten und ich finde es wunderschön *-* Es passt zu der Geschichte, mit der wilden Prinzessin und den magischen weißen Wäldern <3

Fazit:

Insgesamt kann ich diese Märchen-Adaption einfach nur weiterempfehlen <3 Egal, ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein: Diese Geschichte ist einfach Pflicht für jeden Märchen-Fan <3

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der weißen Wälder
Jennifer Alice Jager
Impress
348

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.