Rezensionen

Rezension zu Rubinsplitter – Funkenschlag

Rubinsplitter – Funkenschlag

Autor: Julia Dessalles

Seiten: 284

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, was du bist. (N. Machiavelli)

Das Überleben von Salvya, einer magischen Welt voll ungezügelter Phantasie, liegt in Rubys Hand. Ausgerechnet sie, Miss Unsichtbar, soll die Prinzessin aus der Prophezeiung sein und die finstere Herrscherin Thyra vernichten. Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, hätte sie längst aufgegeben. Doch auf einmal überschlagen sich die fürchterlichen Ereignisse und die Rettung Salvyas wird zu Rubys Herzensangelegenheit. Wird es ihr gelingen, den Funken zu zünden, der Salvyas Schicksal besiegelt?

Meine Meinung:

Dieses Buch hat seinen weg als Wanderbuch zu mir gefunden, da ich es leider noch nicht bei mir im Regal sitzen habe. Ich war von Anfang an sehr gespannt, denn der Klappentext verspricht ein magisches Abenteuer in einer phantastischen Welt und natürlich eine mehr oder weniger klein-große Romanze (das kann man ja erstmal nur erahnen^^).

Zu Beginn bekommen wir einen kurzen Einblick in die Vergangenheit, welche in der magischen Welt von Salvya spielt. Direkt danach lernen wir Rosa kennen und begleiten sie auf ihrer unglaublichen Reise. Am Anfang ist sie ein ganz normaler Teenager, allerdings ziemlich unscheinbar und somit die meiste Zeit für viele Leute unsichtbar. Doch dann nimmt ihr Leben eine plötzliche Wendung und sie gelangt durch eine interessante Begegnung in des magische Reich Salvya, wo das Abenteuer erst richtig beginnt.

In dieser fremden Welt ist alles ganz anders, als sie es kennt und zuerst findet sie sich gar nicht zurecht. Doch mit Hilfe von Ali und Kai erfährt Rosa (die nun Ruby genannt wird) nach und nach alles Wichtige über dieses eigenartige Land und über sich selbst. Sie beginnt immer mehr an sich zu glauben und aus sich herauszuwachsen – das muss sie auch, denn sie ist die Auserwählte aus der halbwegs überlieferten Prophezeiung, welche die tyrannische Königin besiegen soll. Zusätzlich gibt es dort Wesen, die man so noch nie gesehen hat – egal ob es sich um Neonhörnchen, Waldschrate, Monsterbäume oder Knorpelknackser handelt.

Das Ende ist spannend und ergreifend und hat mich sehr neugierig auf die Fortsetzung gemacht (heißt bald darf vermutlich der Doppelband (Funkenschlag & Tränenspur bei mir einziehen <3). Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen, wenn der Leser in eine andere Welt eintauchen möchte, denn eins ist sicher: Dort geht es phantastisch zu! <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Julia Dessalles hat mich sofort in seinen Bann gezogen! Sie schreibt klar und flüssig, man kann sich die Bilder zur Geschichte richtig gut vorstellen durch die beschriebenen Details und dennoch ist es nicht zu überladen, sodass man die einzelnen Sätze mehrfach lesen muss.

Cover:

Ich finde das Cover ist ziemlich magisch gestaltet und passt somit auch zur Geschichte <3 Es zeigt das Gesicht einer jungen frau und einen nebeligen Drachen, der aus ihr heraus zu Entstehen scheint. Das Cover zieht direkt den Blick des potenziellen Lesers auf sich und macht neugierig darauf =)

Fazit:

Insgesamt hat mir das Buch wirklich richtig gut gefallen und kann es allen Fantasy-Liebhabern ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen! Es gibt viele verschiedene Elemente, wodurch sich die Geschichte erst beim Lesen vollständig aufbaut, denn es gibt immer wieder Neues in Salvya, der Welt Phantasten zu entdecken <3

Rubinsplitter - Funkenschlag
Rubinsplitter
Julia Dessalles
Drachenmondverlag
284

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.