Rezensionen

Rezension zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 302

Verlag: Impress

Klappentext:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Meine Meinung:

Ich liebe Märchen und ihre passenden Adaptionen und deshalb war ich mal wieder unglaublich gespannt auf dieses Buch von Jennifer Alice Jager =) Diesmal hat sich die junge Autorin das Märchen von Brüderlein und Schwesterlein als Vorbild genommen und  entführt uns in ihre eigene Variante des Geschwisterpaares, dem so viel Unrecht geschieht…

Zu Beginn lernen wir die junge Nala und ihren Bruder Dale kennen, die ein wirklich enges Band zueinander haben <3 Sie leben gemeinsam mit ihrem Vater, dem Baron, auf ihrem Landsitz und es fehlt ihnen an nichts. Doch dann taucht die neue Partnerin ihres Vaters auf und alles verändert sich… Die junge Nala merkt schnell, dass an dieser Frau etwas nicht stimmt, denn sobald ihr Vater nicht in der Nähe ist behandelt sie das Mädchen wie eine Dienstmagd. Ihre eigene Tochter hingegen bekommt alles, was sie sich wünscht.

Nala merkt immer mehr, dass ihr Vater sich nicht ganz freiwillig mit dieser Frau zusammengetan hat und so findet sie heraus, dass es sich um eine Hexe handelt, die sich dort mit ihrer Tochter eingeschlichen hat.

Die gesamte Geschichte über habe ich mit der Protagonistin Nala sympatisiert und sie in Gedanken immer unterstützt. Sie ist stark und neugierig und intelligent und kann doch nichts ausrichten… So fiebert der Leser immer mehr mit und die Spannung steigert sich weiter und weiter.

Es gibt viele Kleinigkeiten, die sich immer mehr zu einem großen Ganzen zusammenfügen und so kann der Leser immer nur Vermutungen anstellen, doch ob es auch wirklich genau so kommt, das kann hier wirklich niemand vorhersagen!

Die Autorin hat mich richtig gefangen nehmen können und ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung lesen zu dürfen, denn dieses Ende darf so einfach nicht stehen gelassen werden!

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch in diesem Band unglaublich gut <3 Mit jedem weiteren Satz verliebe ich mich mehr in die Geschichten von Jennifer Alice Jager <3

Cover:

Das Cover ist einfach nur unglaublich schön <3 Es passt sehr zum Titel und auch zum Inhalt des Buches <3 Es ist verträumt, magisch und märchenhaft – mich hat es sofort eingefangen und mir zugeflüstert: „Lies mich!“ <3

Fazit:

Insgesamt hat mir dieser erste Teil der Secret Woods-Reihe sehr gut gefallen! Es ist ein eine wundervolle und magische Adaption zu einem tollen Märchen, welches meiner Meinung nach viel zu wenig beachtet wird heutzutage. Jennifer Alice Jager hat hier eine Welt zum wegträumen geschaffen und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung!

Secret Woods - Das Reh der Baronesse
Secret Woods
Jennifer Alice Jager
Impress
302

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.