Rezensionen

Rezension zu Der Stadtkannibale

Der Stadtkannibale

Autor: Thomas Reich

Seiten: 136

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

WIE SCHMECKT EIN MENSCH?

Für Andreas ist die familiäre Metzgerei mehr als nur ein Beruf. Getrieben von dunklen Begierden erweitert er seine persönliche Speisekarte. Bald landet das verbotene Fleisch täglich auf seinem Teller. Vorsicht! Nicht jedes Rezept ist zum Nachkochen empfohlen…

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir Andreas kennen, der als Sohn eines Metzgers  jedes – und damit meine ich wirklich JEDES – Fleisch mal probieren möchte. Wir erfahren ein wenig, wie es in seinem Inneren ausschaut und bekommen vereinzelt Einblicke in sein bisheriges Leben in der Metzgersfamilie. Ich hätte es besser gefunden, wenn der Charakter noch stärker herausgearbeitet worden wäre, sodass man sich besser in die Geschichte hineinversetzen kann. Weiterlesen „Rezension zu Der Stadtkannibale“

Der Stadtkannibale
Thomas Reich
Selfpublisher
136

Rezensionen

Rezension zu Nimael – Steine ewiger Macht

Nimael – Steine ewiger Macht

Autor: Tobias Frey

Seiten: 450

Verlag: Talawah Verlag

Klappentext:

Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine Fersen. Noch bevor er der Sache auf den Grund gehen kann, wird er mit acht weiteren Studentinnen verschleppt. Während sie gemeinsam um ihr Überleben kämpfen, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt.

Meine Meinung:

Zu Beginn des Buches lernen wir unseren mutigen Protagonisten Nimael kennen, welcher selbst nicht viel besitzt und deshalb umso gutmütiger ist und sich für Andere einsetzt. Dennoch oder vielleicht auch genau deswegen wird er gemeinsam mit acht weiteren Studentinnen entführt und muss von nun an ein ganz anderes Leben führen. Dabei wird ihm bewusst, dass es so viel mehr gibt, wessen er sich nie bewusst war… Weiterlesen „Rezension zu Nimael – Steine ewiger Macht“

Nimael - Steine ewiger Macht
Nimael
Tobias Frey
Talawah Verlag
450

Allgemeines

Nimael – Die Entstehung der Cover

Hallo meine Bücher-Eulen ♥

Heute bin ich dran auf der großen Blogtour zu Nimael von Tobias Frey ♥

Diese Reihe besteht aus drei Teilen und der erste ist bereits im wunderbaren Talawah Verlag erschienen *-*

Gestern hat euch die liebe Book Loft – Two for Books bereits die Entstehungsgeschichte des Covers zu Band 1 „Steine ewiger Macht“ nahegebracht. Weiterlesen „Nimael – Die Entstehung der Cover“

Allgemeines

FBM18 – Messebericht

Hallo meine liebsten Bücher-Eulen <3

Nach langer Zeit gibt es heute mal keine Rezension, sondern einen Messebericht! 🙂

Ich war dieses Jahr ganze vier Tage mit meinen Freundinnen auf der Frankfurter Buchmesse und es einfach wundervoll *-* Wir haben so viel erlebt und so viele Bücher geshoppt – es war unglaublich toll, aber auch sehr anstrengend 😀

Hier beschreibe und zeige ich euch die einzelnen Tage und was ich alles wundervolles erlebt habe <3 Weiterlesen „FBM18 – Messebericht“

Rezensionen

Rezension zu Goulard Saga – Episode 2

Goulard Saga: Episode 2

Autor: Anna Neunsiegel

Seiten: 154

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

Meine Meinung:

Wir begleiten hier weiterhin die junge Eonie in ihrem neuen Alltag mit den Weinsteins in ihrem Zuhause. Es geschehen weiterhin merkwürdige Sachen und nicht nur Eonie bemerkt es… Auch an anderen Orten gibt es seltsame Vorkommnisse und da macht sich nicht nur unsere Protagonistin Sorgen. Weiterlesen „Rezension zu Goulard Saga – Episode 2“

Goulard Saga - Episode 2
Goulard Saga
Anna Neunsiegel
Selfpublisher
154

Rezensionen

Rezension zu Herbstprinzessin – Sammelband 1

Herbstprinzessin

Autor: Nicky P. Kiesow

Seiten: 175

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

In ihrer idyllischen Kleinstadt führt Hannah ein beschauliches und normales Leben, bis ein schreckliches Ereignis all ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft zunichtemacht. Nur das Angebot einer mysteriösen Frau, die sich als Erdmutter vorstellt, könnte Hannah ihr altes Leben wiedergeben. Doch will die junge Frau wirklich zu einer der Jahreszeiten ausgebildet werden, um fortan in Gaias Diensten zu stehen? Eine Entscheidung, die Hannahs Leben für immer verändern wird.

Meine Meinung:

Ich konnte mich direkt in die Geschichte hineinversetzen und so unsere Protagonistin Hannah kennenlernen. Sie ist eine starke, junge Frau, die ihre Familie und ihre Arbeit im Blumenladen ihrer Großmutter über alles liebt <3 Doch durch einen schrecklichen Schicksalsschlag wird Hannah eine wahrhaft zauberhafte und doch schwerwiegende Möglichkeit dargelegt: Sie kann sich zu einer Jahreszeit ausbilden lassen und so der Mutter Erde gemeinsam mit den anderen Jahreszeiten dienen und helfen das Gleichgewicht des Planeten zu erhalten. Weiterlesen „Rezension zu Herbstprinzessin – Sammelband 1“

Herbstprinzessin - Teil 1
Herbstprinzessin
Nicky P. Kiesow
Selfpublisher
175

Rezensionen

Rezension zu Zara Nesbit – Blutrabe

Zara Nesbit – Blutrabe

Autor: Ily Romansky

Seiten: 305

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Ein abgelegenes Dorf in Warwickshire. Der Fluch einer Hexe. Eine junge Gouvernante im Kampf gegen dunkle Mächte.
England, 1557. Magie ist aus ihrem tausendjährigen Schlaf erwacht. Ungehindert fließt sie über das Land. Wer ihr begegnet, findet den Tod, oder schlimmer, wird selbst zu einem Magus – gejagt von der Inquisition.
Zara Nesbit, eine unerfahrene Gouvernante, wird in das einsame Dörfchen Blackby geschickt, um die Tochter des Barons Wycliff vor Magie zu beschützen. Schnell stellt sie jedoch fest, dass dunkle Mächte bereits im alten Gemäuer lauern. Als auch noch eine junge Magd unter mysteriösen Umständen stirbt und der Verdacht auf Zaras Schützling fällt, muss sie selbst den Mörder finden, bevor es zu spät ist. Denn der Fluch der Hexe ist noch nicht gebrochen – und der Blutrabe kreist weiter hungrig über ihren Köpfen.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Gouvernante Zara Nesbit kennen, die auf ihrem Weg in das Dorf Blackby ist. Wir erfahren erst nach und nach mehr über sie und doch wird schnell klar, dass sie irgendwas zu verbergen hat. So wird der Leser direkt von Anfang an in diese spanende Geschichte hineingezogen und ich persönlich musste einfach immer miträtseln und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Weiterlesen „Rezension zu Zara Nesbit – Blutrabe“

Zara Nesbit - Blutrabe
Ily Romansky
Selfpublisher
305

Rezensionen

Rezension zu Rubinsplitter – Schaumkrone

Rubinsplitter – Schaumkrone

Autor: Julia Dessalles

Seiten: 372

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Gestrandet und alleingelassen in der Unterwasser-Welt Océanya, entgleitet Ruby jede Erinnerung an ihr früheres Leben. Warum verursacht ihr die Freundlichkeit des océanyschen Königs Gänsehaut? Und wer ist eigentlich der Junge mit den grünen Augen, der sie in ihren Albträumen heimsucht? Der Junge, mit dem sie nur eine Gemeinsamkeit verbindet: Er stirbt – genau wie Ruby.

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung knüpft direkt an das Ende des zweiten Teils an, was mir sehr gefällt, da es keinen Zeitsprung mit Ereignissen gibt, die den Leser eventuell verwirren könnten. Man findet sofort wieder in die Geschichte hinein und begleitet Ruby auf ihrer gefährlichen Reise durch die vergessene Adnexe Oceania. Weiterlesen „Rezension zu Rubinsplitter – Schaumkrone“

Rubinsplitter - Schaumkrone
Rubinsplitter
Julia Dessalles
Drachenmondverlag
372

Rezensionen

Rezension zu Hannya – Im Bann der Dämonin

Hannya – Im Bann der Dämonin

Autor: Dieter R. Fuchs

Seiten: 302

Verlag: Schwarzer Drachen Verlag

Klappentext:

Die abenteuerliche Geschichte um eine geheimnisvolle Schnitzerei, ein Netsuke, lässt das alte Japan aufleben, so wie es wirklich war.
Während seines tausendjährigen Lebenslaufes geht das aus einem ganz besonderen Hirschgeweih geschnitzte Kleinod in vielerlei Gestalt durch unzählige Hände und die spannenden Geschehnisse um seine jeweiligen menschlichen Besitzer erzählen eindrucksvoll von den gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen, den Riten des uralten Shint -Kultes und dem Buddhismus.
Ob Regent, Samurai, Schamanin, Händler, Künstler oder Mönch, niemand konnte sich der Magie dieses Objekts entziehen. Auch jener alternde Mann in Nürnberg nicht, bei dem es schließlich in der Neuzeit landet, und der dessen Faszination genauso erliegt wie später die ihn betreuende Ärztin. Bis man sich von diesem Bann wieder befreien möchte …

Meine Meinung:

Mit diesem Buch hat der Autor ein ganz interessantes Werk geschaffen, denn er findet den japanischen Geschichtsunterricht mit einer spannenden Reise eines kleinen Gegenstandes durch viele Jahrhunderte und verschiedene Orte.
Wir lernen das so genannte Netsuke in den Händen eines älteren Herrn kennen, der davon unglaublich fasziniert ist. Nach und nach erfährt der Leser dann durch Rückblicke wie das Netsuke entstand und welche lange Reise es hinter sich hat. Dabei taucht der Leser ein ins alte Japan, in Traditionen, Bräuche und die politischen Ereignisse zur entsprechenden Zeit. Weiterlesen „Rezension zu Hannya – Im Bann der Dämonin“

Hannya - Im Bann der Dämonin
Dieter R. Fuchs
Schwarzer Drachen Verlag
302

Rezensionen

Rezension zu Lavendelpferd und Roseneinhorn

Lavendelpferd und Roseneinhorn

Autor: Marlies Lüer

Seiten: 40

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Es war einmal vor langer Zeit eine kleine Prinzessin mit Namen Aurelia. Sie war das Herzblatt der Königin und der Augenstern des Königs. Das Volk von Shadra liebte sie. Land und Vieh gediehen ebenso gut wie das Königskind und es entstand in schlichten Gemütern der Glaube, dass sie ein von den Göttern gesegnetes Sonnenkind sei. Die Shadraner, ob nun Bauern, Handwerker oder Kaufleute, waren zufrieden und fleißig und lachten jedem neuen Tag entgegen – was mochte er heute Gutes bringen?

Doch eines Tages … aber, lest selbst!

Meine Meinung:

Dieses relativ kurze Märchen entführt den Leser in fremde Königreiche und mitten hinein in das Glück bzw Unglück zweier davon.
Während das eine Königreich erblüht und gedeiht, verkommt das andere nach einem tragischen Verlust des Königs langsam… Doch das Sonnenkind soll überall wohin es geht Glück mitbringen in so hofft der Berater des Königs auf Besserung des Königreiches. Leider klappt doch nicht alles so wie gewünscht und so beginnt für die kleine Prinzessin eine schwierige und aufregende Zeit, in der sie mit Lavendelpferd, dem Roseneinhorn und dem traurigen König wieder Hoffnung schenken möchte. Weiterlesen „Rezension zu Lavendelpferd und Roseneinhorn“

Lavendelpferd und Roseneinhorn
Marlies Lüer
Selfpublisher
40