Rezensionen

Rezension zu Bin Hexen – Wünscht mir Glück

Bin Hexen – Wünscht mir Glück

Autor: Liane Mars

Seiten: 280

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Hexe Prim hasst die Magie. Bei keinem einzigen Zauberspruch kann sie sicher sein, was am Ende daraus entsteht. Kein Wunder, dass Prim nur äußerst ungern hext. Doch das ist nun einmal Pflicht, sonst spielt die Magie vollkommen verrückt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die Zauberwelt auch noch vom Hexenjäger Liam enttarnt. Der ist nicht nur sexy und gefährlich, sondern auf magische Weise mit Prim verbunden. Was das angeht, ist die Zauberwelt unerbittlich. Prim musss das Herz des Jägers erobern, um die Magie zu beruhigen. Doch wie soll sie das machen, ohne von ihm verhaftet zu werden?

Meine Meinung:

Das Eintauchen in diese magische Geschichte fiel mir leider nicht ganz so leicht, ich kam irgendwie nicht so richtig mit dem Schreibstil zurecht… Aber die Handlung an sich hat mir wirklich gut gefallen. Wir lernen die junge Hexe Prim kennen, die das Zaubern einfach nur hasst, denn die Magie ist ganz schön gefährlich und hat ihren eigenen sturen Kopf. Weiterlesen „Rezension zu Bin Hexen – Wünscht mir Glück“

Bin Hexen - Wünscht mir Glück
Liane Mars
Drachenmondverlag
280

Rezensionen

Rezension zu Blutrote Dornen – Der verzauberte Kuss

Blutrote Dornen – Der verzauberte Kuss

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 249

Verlag: Impress

Klappentext:

**Nichts sticht tiefer ins Herz als die Dornen der Rose…**
Briar soll ihren Vater an den Königshof begleiten und ahnt nicht, dass sie dort mehr erwartet als die höfischen Zwänge und der rauschende Ball anlässlich ihres sechzehnten Geburtstags. Ein ungebetener Gast taucht bei dem großen Fest auf: jene Fee, die vor zwanzig Jahren von der Schwester der Königin ihrer Macht beraubt und in einen magischen Schlaf gelegt wurde. Erweckt durch einen verzauberten Kuss schwört sie Rache und belegt Briar mit einem Fluch. Sie soll sich an einer Rosendorne stechen und auf ewig schlafen. Briars einzige Hoffnung ist Thorn, der Erbe einer kleinen unscheinbaren Baronie. Er will die Fee besiegen, doch diese hat ihn schon einmal in ihren Bann gezogen und ihm einen folgenschweren Kuss geraubt…

Meine Meinung:

Von der ersten Seite an konnte ich in die Geschichte eintauchen und an der Seite der beiden Protagonisten den Fluch der bösen Fee miterleben. Gemeinsam mit Briar mussten wir ihr Zuhause verlassen, um ihre Familie im Schloss zu besuchen, wo ihr 16ter Geburtstag gefeiert werden soll. Doch auf eben dieser Feier taucht die böse Fee wieder auf und verflucht Briar und mit ihr das gesamte Königreich. Weiterlesen „Rezension zu Blutrote Dornen – Der verzauberte Kuss“

Blutrote Dornen - Der verzauberte Kuss
Rosenmärchen
Jennifer Alice Jager
Impress
249

Rezensionen

Rezension zu Rubinsplitter – Tränenspur

Rubinsplitter – Tränenspur

Autor: Julias Dessalles

Seiten: 265

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mir ihren alten Selbstzweifeln und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.

Meine Meinung:

In diesem zweiten Teil begleiten wir erneut die junge Protagonistin Ruby, nachdem sie aus Salvya zurückgekehrt ist – ohne Kai und wieder ganz auf sich allein gestellt. Sie muss erneut lernen wer sie wirklich ist und sich auf ihre eigene Stärke verlassen können, denn Thyra ist noch lange nicht besiegt und ihre Mutter Yrsa ist nicht ganz so uneigennützig, wie es zuerst den Anschein hat… Weiterlesen „Rezension zu Rubinsplitter – Tränenspur“

Rubinsplitter - Tränenspur
Rubinsplitter
Julia Dessalles
Drachenmondverlag
265

Rezensionen

Rezension zu Nimmerlands Fluch

Nimmerlands Fluch

Autor: Salome Fuchs

Seiten: 238

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Was wäre, wenn alles, was du in deiner Kindheit über Peter Pan gehört hast, eine einzige Lüge ist?
Peter Pans Macht knechtet nicht nur Nimmerland – auch in die Menschenwelt gelangt er immer wieder, um sich dort von Kinderseelen zu ernähren. Es gibt nur einen Ausweg aus diesem Albraum: Fay. Doch die kann nicht glauben, dass sie es sein soll, die Pan besiegen wird. Und hinter jeder Ecke scheint ein Geheimnis zu lauern, das darauf wartet seine spitzen Krallen tief in das Fleisch der ahnungslosen Opfer zu schlagen.

Meine Meinung:

Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut und fand die Idee eines bösen Peter Pan sehr interessant und war gespannt auf die Umsetzung. Durch die verschiedenen Sichtweisen zu Beginn bekommt der Leser einen kleinen Einblick in die Vorgeschichte, bevor man gemeinsam mit Fay ein gruseliges Abenteuer bestreitet.

Weiterlesen „Rezension zu Nimmerlands Fluch“

Nimmerlands Fluch
Salome Fuchs
Drachenmondverlag
238

Rezensionen

Rezension zu Räuberherz

Räuberherz

Autor: Julianna Grohe

Seiten: 378

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Als wäre sie in eine schräge Version von „Die Schöne und das Biest“ geraten, findet sich Ella in der Villa eines reichen Mannes wieder. Statt jedoch mit tollen Kleidern und Schmuck verwöhnt zu werden, soll sie die Hausarbeit erledigen, während ihr Entführer eine Traumfrau nach der anderen anschleppt.
Welches Geheimnis verbirgt er? Weshalb hört Ella manchmal Stimmen im Haus, obwohl niemand in der Nähe ist? Und warum fühlt sie diese seltsamen elektrischen Schläge, wenn sie aus Versehen seine Haut berührt?
Ella ahnt bereits nach kurzer Zeit, dass seine Hartherzigkeit nchts als Fassade ist… doch was wird sie dahinter finden? Vielleicht etwas viel Gefährlicheres?

Meine Meinung:

Von Anfang an begleiten wir die junge Ella, die wirklich kein leichtes Leben führt, denn sie ist ganz auf sich allein gestellt und hat keinerlei Geld zur Verfügung. Doch dann wird sie plötzlich entführt und findet sich in der Villa eines reichen, gut aussehenden Mannes wieder, für den sie die Haushälterin spielen soll.

Ich konnte mich schnell in die Protagonistin hineinversetzen, denn durch den angenemen Schreibstil der Autorin konnte ich komplett in die Geschichte abtauchen <3

Weiterlesen „Rezension zu Räuberherz“

Räuberherz
Julianna Grohe
Drachenmondverlag
378

Rezensionen

Rezension zu Rosen & Knochen

Rosen & Knochen

Autor: Christian Handel

Seiten: 185

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Fürchtest du dich bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten?

Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus den Mühlen und Bauernhäusern.

Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein albtraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte…

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf dieses „dunkle Märchen“, wie aus der Autor selbst nennt. Ich persönlich finde, es ist nicht nur dunkel, sondern auch wunderschön und vielversprechend! Bei dieser Adaption hat sich Christian Handel mehr an den urprünglichen, grausameren Märchen orientiert, was mir sehr gefallen hat <3 Weiterlesen „Rezension zu Rosen & Knochen“

Rosen & Knochen
Die Hexenwald-Chroniken
Christian Handel
Drachenmondverlag
185

Rezensionen

Rezension zu Flerya – Drachenschlaf

Flerya – Drachenschlaf

Autor: Emily Thomsen

Seiten: 333

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Einst verbannte der Drachenkönig Gardorath die Herrscherin der Ghul und bewahrte damit das Reich vor dem Niedergang. Nur die Trägerin des magischen Armbandes Kemantie kann Aine befreien. Nichts anderes will Yadiran, der oberste Feldherr der dunklen Herrscherin und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er entführt Gardoraths Tochter Flerya, die untrennbar mit Kemantie verbunden ist und zieht sie als sein eigenes Kind auf. Ohne Erinnerung an ihre wahre Herkunft schenkt sie ihm ihre ganze Liebe. Doch der kaltblütige Seelenfresser wartet nur auf Fleryas sechzehnten Geburtstag. Es ist der Tag, an dem der Drache in ihr erwacht und sie Aine befreien wird. Der Tag an dem Yadiran ihren Tod fordert. Gebrochen vom Verrat und auf sich allein gestellt, versucht Flerya ihrem Häscher zu entrinnen – und den Untergang Emireschas abzuwenden.

Meine Meinung:

Ich war von Anfang an sehr gespannt auf dieses Buch, denn ich liebe Geschichten mit oder über Drachen <3 Zu Beginn erfahren wir, wie Flerya mit Kemantie verbunden und entführt wurde. nach diesem kurzen Rückblick sind wir in der Gegenwart und lernen Flee als starkes, unabhängiges Mädchen kennen, die von ihrem vermeintlichen vater nur wenige Freiheiten erhält. Doch an ihrem Jahrestag überschlagen sich die Ereignisse und ihr ganzes Leben verändert sich. Weiterlesen „Rezension zu Flerya – Drachenschlaf“

Flerya - Drachenschlaf
Flerya
Emily Thomsen
Drachenmondverlag
333

Rezensionen

Rezension zu Ewigkeitsgefüge

Ewigkeitsgefüge

Autor: Laura Labas

Seiten: 310

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

»Er war ein Gott, der keiner sein wollte.«

In Arden Creek ist nichts so, wie es scheint. Wer des Nachts durch die Straßen wandert, findet sich schon bald in der tödlichen Umarmung eines Mordenox´ wieder. Eine Kreatur, die mit ledrigen schwarzen Flügeln vom Himmel hinabstürzt und ihre Zähne in das zarte Fleisch ihrer Opfer senkt.
Lydia Prescott gehört zu einem Clan, der um diese Gefahr weiß. Als Somna ist sie dazu in der Lage, die Wandlung von Menschen zu Mordenox zu verhindern. Obwohl ihre Gabe so wichtig ist, ist sie noch nicht bereit, sie einzusetzen.
Dann aber wird ihr Clan beinahe vollständig ausgelöscht und sie muss lernen, sich selbst zu vertrauen. Gejagt von ihrem Feind und hin- und hergerissen zwischen den verschiedenen Mächten in der Stadt, kämpft sie darum, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihre Bestimmung zu erfüllen.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die Protagonistin Lydia kennen, welche wir durch das ganze Buch hindurch begleiten. Mir persönlich war sie von Anfang an sehr symphatisch und im Zusammenspiel mit Lauras Schreibstil konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden <3 Weiterlesen „Rezension zu Ewigkeitsgefüge“

Ewigkeitsgefüge
Laura Labas
Drachenmondverlag
310

Rezensionen

Rezension zu Madness – Das Land der tickenden Herzen

Madness – Das Land der tickenden Herzen

Autor: Maja Köllinger

Seiten: 312

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: „Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?
Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist.
Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?“

Meine Meinung:

Eigentlich bin ich kein großer Alice im Wunderland Fan… Aber ich liebe die Grinsekatze! Und so musste ich natürlich auch diese Märchen-Adaption lesen und war sofort begeistert! Weiterlesen „Rezension zu Madness – Das Land der tickenden Herzen“

Madness - Das Land der tickenden Herzen
Maja Köllinger
Drachenmondverlag
312

Rezensionen

Rezension zu Eonvár – Zwischen den Welten

Eonvár – Zwischen den Welten

Autor: Kat Rupin

Seiten: 330

Verlag: Zeilengold Verlag

Klappentext: Nichts vermag die toughe Elisa zu stoppen. Weder die Hindernisse des Alltags noch das raue Leben in der Großstadt. Plötzlich taucht ihr lange verschollener Jugendfreund Gabriel auf und mit ihm die Chance, in einer magischen Welt voller Abenteuer zu leben. Elisa steht vor einer schweren Entscheidung. Nur wer sich vollkommen von der irdischen Welt trennt, darf in Eonvár bleiben. Doch ist das Leben als Hexe und ohne Rollstuhl wirklich das, was sie sich wünscht? Kann sie die Menschen, die sie liebt, zurücklassen? Statt eine Wahl zu treffen, beginnt Elisa ein gefährliches Doppelleben zwischen den Welten.

Meine Meinung:

Ich finde, dass dies ein gut gelungenes Buch ist mit einer einfach schönen Geschichte =) Es gibt Höhen und Tiefen, spannende Wendungen und Abenteuer, die man gemeinsam mit der Protagonistin Elisa bestreiten kann.

Ich habe mich schnell in die Handlung eingefunden und fand die Protagonistin sehr interessant. Weiterlesen „Rezension zu Eonvár – Zwischen den Welten“

Eonvár - Zwischen den Welten
Kat Rupin
Zeilengold Verlag
330