Rezensionen

Rezension zu Die Nacht der fallenden Sterne

Die Nacht der fallenden Sterne

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 284

Verlag: Impress

Klappentext:

Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.

Meine Meinung:

In diesem Buch entführt uns die Autorin in eine neue magische Welt aus Mond und Sonne. Die junge Luna Lightgrow ist die Prinzessin von Havendor, doch durch einen Putsch des machthungrigen Macauley Hallender ist sie gezwungen zu fliehen um so ihr Leben zu retten.  Doch dann fallen die Sterne vom Himmel und verwandeln sich in Sternenkrieger, welche Luna suchen, sobald das Mondlicht sie trifft. Und so muss sie sich entscheiden: geht sie zurück ins Schloss und heiratet den widerwärtigen Macauley oder stellt sie sich dem Sternenkrieger und überlässt ihr Land seinem Schicksal…

Weiterlesen „Rezension zu Die Nacht der fallenden Sterne“

Die Nacht der fallenden Sterne
Jennifer Alice Jager
Impress
284

Rezensionen

Rezension zu Percy Jackson – Diebe im Olymp

Percy Jackson – Diebe im Olymp

Autor: Rick Riordan

Seiten: 448

Verlag: Carlsen

Klappentext:

Als sich Mrs. Dodds, die neue Mathelehrerin, in eine stinkende Furie verwandelt und über ihn herfällt, ahnt Percy schon, dass er sich schleunigst aus dem Staub machen muss. Auf der Flucht gelangt er ins Camp der Halbblüter, wo die Kinder der Götter leben. Percy erfährt, dass er der Sohn des Poseidon ist. Große Aufgaben warten auf ihn: er soll sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Dieb des Blitzes Zeus machen. Wenn die Mission fehlschlägt, droht ein Krieg unter den Göttern …

Meine Meinung:

Vermutlich jeder kennt den Film zu Percy Jackson, doch die Buchreihe? Eher nicht. Ich habe mich mit dem ersten Teil der Reihe versucht und bin gemeinsam mit Percy die Wege eines Halbgotts gegangen.
Der 12jährige Percy Jackson muss in ein Camp für Götterkinder fliehen, denn er zieht die Monster (werden hier Wohlgesinnte genannt) nur so an und bringt damit nicht nur sich in Gefahr…
Doch auch im Camp ist er nicht sicher und so wird er auf einen Auftrag geschickt, denn der Herrscherblitz des Zeus wurde gestohlen! Also begibt Percy sich mit seinem Freund Grover, der ein Satyr ist, und Annabeth (die Tochter der Athene) auf die Suche, welche ihn durch allerlei Gefahren und die Unterwelt führt. Und dafür hat er nur noch wenige Tage Zeit, denn sie Sommerwonnenwende steht schon kurz bevor… Weiterlesen „Rezension zu Percy Jackson – Diebe im Olymp“

Percy Jackson - Diebe im Olymp
Percy Jackson
Rick Riordan
Carlsen
448

Rezensionen

Rezension zu Knochenjob

Knochenjob

Autor: Sarah Adler

Seiten: 267

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Drei wissenswerte Tatsachen:

1. Dies ist eine Geschichte über den Tod

2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen

3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet:

Das Leben, Das Schicksal, Eine Reise zur Zeit, Den todesmutigen Versuch, ein paar Menschen zu retten und ein zufällig gelüftetes Geheimnis, das alles über den Haufen wirft.

Aber lest selbst.

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte – man liest schließlich nicht alle Tage die Memoiren des Todes 😉 Vor allem konnte ich mir absolut nicht vorstellen, wie diese Geschichte verlaufen wird. Wird es eine Liebesgeschichte? Einfach eine Komödie? Eine Dokumentation (falls man diesen Begriff hier verwenden kann)? Oder etwa doch ein super spannender Thriller?

Und was war es nun?  Nichts von alledem! =D Weiterlesen „Rezension zu Knochenjob“

Knochenjob
Sarah Adler
Drachenmondverlag
267

Rezensionen

Rezension zu Ein Himmel aus Lavendel

Ein Himmel aus Lavendel

Autor: Marlena Anders

Seiten: 283

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Deine Seele gegen eine Gabe. Oder einen Fluch?

Es heißt, es sei nobel, sein leben für das eines geliebten Menschen zu geben. Doch niemand hat davon gesprochen, wie es sich anfühlt, diejenige zu sein, die diese Bürde auf sich nimmt. Darf man eine solche Entscheidung bereuen? Diese Frage stellt sich Emery in ihren dunkelsten Momenten. Ein Fremder war es, der ihr für ihre Seele eine Gabe versprach – die Fähigkeit in gefährlichen Situationen wie ein Phönix in Flammen aufzugehen. Obwohl der Phönix für ein neues Leben steht, bringt jede Verwandlung Emery einen Schritt näher an den Tod. Um dies zu verhindern, macht sie sich auf die Suche nach einer Möglichkeit, den Handel rückgängig zu machen. Dabei trifft sie auf nael, er bietet Emery einen Weg aus ihrem alten Leben. Aber ihm sind seine eigenen Dämonen dicht auf den Fersen.

Meine Meinung:

Zuerst war ich eher skeptisch muss ich zugeben. Ich hatte dieses Buch gar nicht auf dem Schirm und tatsächlich zog es erstmal „nur“ als Überraschungsbuch einer Drachenbox (besondere Bücher-Überraschungs-Box aus dem Drachenmondverlag) bei mir ein und wanderte auf meinen SuB.

Passend zum Oktober-Thema „Magie“ in der Drachenmond-Lesechallenge habe ich mir dann auch endlich vorgenommen das Buch zu lesen – uns ich habe es nicht eine Sekunde bereut! Diese Geschichte ist etwas besonderes und ich habe bisher nichts vergleichbares zu der Handlung gelesen <3 Weiterlesen „Rezension zu Ein Himmel aus Lavendel“

Ein Himmel aus Lavendel
Marlena Anders
Drachemondverlag
283