Rezensionen

Rezension zu Percy Jackson – Diebe im Olymp

Percy Jackson – Diebe im Olymp

Autor: Rick Riordan

Seiten: 448

Verlag: Carlsen

Klappentext:

Als sich Mrs. Dodds, die neue Mathelehrerin, in eine stinkende Furie verwandelt und über ihn herfällt, ahnt Percy schon, dass er sich schleunigst aus dem Staub machen muss. Auf der Flucht gelangt er ins Camp der Halbblüter, wo die Kinder der Götter leben. Percy erfährt, dass er der Sohn des Poseidon ist. Große Aufgaben warten auf ihn: er soll sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Dieb des Blitzes Zeus machen. Wenn die Mission fehlschlägt, droht ein Krieg unter den Göttern …

Meine Meinung:

Vermutlich jeder kennt den Film zu Percy Jackson, doch die Buchreihe? Eher nicht. Ich habe mich mit dem ersten Teil der Reihe versucht und bin gemeinsam mit Percy die Wege eines Halbgotts gegangen.
Der 12jährige Percy Jackson muss in ein Camp für Götterkinder fliehen, denn er zieht die Monster (werden hier Wohlgesinnte genannt) nur so an und bringt damit nicht nur sich in Gefahr…
Doch auch im Camp ist er nicht sicher und so wird er auf einen Auftrag geschickt, denn der Herrscherblitz des Zeus wurde gestohlen! Also begibt Percy sich mit seinem Freund Grover, der ein Satyr ist, und Annabeth (die Tochter der Athene) auf die Suche, welche ihn durch allerlei Gefahren und die Unterwelt führt. Und dafür hat er nur noch wenige Tage Zeit, denn sie Sommerwonnenwende steht schon kurz bevor… Weiterlesen „Rezension zu Percy Jackson – Diebe im Olymp“

Percy Jackson - Diebe im Olymp
Percy Jackson
Rick Riordan
Carlsen
448

Rezensionen

Rezension zu Mania – Versteinertes Herz

Mania – Versteinertes Herz

Autor: Miriam Skovo

Seiten: 220

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Rache. Unbarmherzige, gnadenlose Rache. Nur noch dieser Gedanke beherrscht Mania, nachdem sie von ihrem einstigen Geliebten schmerzhaft in die Hölle zurückbefördert worden ist. Erfüllt von blindem Hass schwört sie sich eines: Carissimi und all die anderen Engel müssen fallen, während der Himmel hinter finsterer Dunkelheit verschwinden soll. Koste es, was es wolle. Ihr Vorhaben führt Mania auf einen dunklen Pfad, der nicht nur ihr Leben zu verschlingen droht. Durch das Schließen gefährlicher Bündnisse kommt sie ihrem Ziel immer näher, während Caris versucht, sie aufzuhalten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dem das Leben aller Engel auf dem Spiel steht. Was wird nun gewinnen? Das Licht oder die Dunkelheit?

Meine Meinung:

In dieser Fortsetzung erleben wir die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Mania und Carissimi, da sich die Wege der beiden durch eine Täuschung von Erzengel Gabriel getrennt haben – Caris kann sich nämlich nicht mehr an Mania erinnern!
Durch diese Zurückweisung lässt Mania ihrer inneren Dämonin immer mehr Entscheidungsfreiheit, da diese die schmerzlichen Gefühle unterdrückt und einen Weg einschlägt, der ihrer Meinung nach richtig ist für die Prinzessin der Hölle: sie sucht einen Weg alle Engel zu vernichten und den Himmel in die Dunkelheit zu stürzen.
Einzug und allein Caris könnte Mania zur Vernunft bringen, doch mit jeder Sekunde, in der er sich nicht erinnern kann, gewinnt die innere Dämon in mehr an Stärke und drängt Manias wahre Gefühle weiter zurück. Weiterlesen „Rezension zu Mania – Versteinertes Herz“

Mania – Versteinertes Herz
Mania
Miriam Skovo
CreateSpace Independent Publishing Platform
220

Rezensionen

Rezension zu Mania – Prinzessin der Hölle

Mania – Prinzessin der Hölle

Autor: Miriam Skovo

Seiten: 284

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Im teuflischen Palast Intrigen spinnen und den Klängen der verzweifelten Seelen im Fegefeuer lauschen – so sieht mein Alltag hier unten in der Hölle aus. Meine Eltern glänzen durch Abwesenheit, weshalb ich es geschafft habe, mir durch meine Boshaftigkeit in der Hölle einen Namen zu machen. Doch nun ist mein Vater auf die schwachsinnige Idee gekommen, mich auf die Erde zur Schule zu schicken. Der spinnt doch! Und als ob es nicht schon schlimm genug wäre, Zeit mit einem Haufen armseliger Menschen verbringen zu müssen, laufen da auch noch ein paar hochnäsige Erzengel herum. Damit ich die Erde und dessen Bewohner nicht in Schutt und Asche lege, schickt mir Gabriel so einen aufgeblasenen Engel als Möchtegernaufpasser. Pah! Der wird sich bald wünschen, niemals von seiner flauschigen Wolke herabgestiegen zu sein. Schließlich bin ich Mania! Vor mir laufen sogar die Höllenhunde winselnd davon.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Halbdämonin Mania kennen, die in der Hölle aufgewachsen ist und nun von ihren Eltern auf die Erde geschickt wird, was sie selber natürlich so gar nicht möchte. Denn sie liebt die Hölle – inklusive der Hitze, der Höllenhunde und der Schreie aus dem Fegefeuer.
Auf der Erde angekommen wird dem Leser deutlich wie sehr Mania die Menschheit verachtet und doch… irgendwas scheint sich in ihr zu verändern während sie sich einen düsteren Plan überlegt wieder zurück in die Hölle geschickt zu werden. Weiterlesen „Rezension zu Mania – Prinzessin der Hölle“

Mania - Prinzessin der Hölle
Mania
Miriam Skovo
CreateSpace Independent Publishing Platform
284