Rezensionen

Rezension zu Die Nacht der fallenden Sterne

Die Nacht der fallenden Sterne

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 284

Verlag: Impress

Klappentext:

Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.

Meine Meinung:

In diesem Buch entführt uns die Autorin in eine neue magische Welt aus Mond und Sonne. Die junge Luna Lightgrow ist die Prinzessin von Havendor, doch durch einen Putsch des machthungrigen Macauley Hallender ist sie gezwungen zu fliehen um so ihr Leben zu retten.  Doch dann fallen die Sterne vom Himmel und verwandeln sich in Sternenkrieger, welche Luna suchen, sobald das Mondlicht sie trifft. Und so muss sie sich entscheiden: geht sie zurück ins Schloss und heiratet den widerwärtigen Macauley oder stellt sie sich dem Sternenkrieger und überlässt ihr Land seinem Schicksal…

Weiterlesen „Rezension zu Die Nacht der fallenden Sterne“

Die Nacht der fallenden Sterne
Jennifer Alice Jager
Impress
284

Rezensionen

Rezension zu Prinzessin Fantaghiro – Im Bann der weißen Wälder

Prinzessin Fantaghiro – Im Bann der weißen Wälder

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 348

Verlag: Impress

Klappentext:

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…

Meine Meinung:

Wir lernen die junge Prinzessin Fantaghiro kennen und es dauert nicht lange bis der Leser merkt, dass Fantaghiro keine typische Prinzessin ist: Sie ist wild und ein Freigeist. Sie macht sich nichts aus schicken Kleidern und viel Schminke, denn sie liebt das Abenteuer und die magischen weißen Wälder. Ihr Vater ist davon natürlich nicht begeistert und bestraft sie, indem sie als Stallbursche arbeiten muss, doch Fantaghiro kämpft sich da durch und wird immer stärker – das muss sie auch, denn sie soll der Ritter sein, der durch einen Einzelkampf mit einem Gegner des befeindeten Königreiches den Frieden bringen soll… Weiterlesen „Rezension zu Prinzessin Fantaghiro – Im Bann der weißen Wälder“

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der weißen Wälder
Jennifer Alice Jager
Impress
348

Rezensionen

Rezension zu Secret Woods – Die Schleiereule des Prinzen

Secret Woods – Die Schleiereule des Prinzen

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 284

Verlag: Impress

Klappentext:

Noch weiß Nala nicht, wer sich hinter dem wahren Gesicht des attraktiven Jägers verbirgt, der sie um jeden Preis finden will. Sie genießt die Freiheit, die ihr die weiten Wälder der königlichen Jagdgründe bieten, in der Hoffnung, doch noch den Bann von ihrem verwunschenen Bruder lösen zu können. Aber die neu gewonnene Freiheit ist trügerisch. Ihre böse Stiefmutter trachtet nach Nalas Leben – und nach der Liebe des Prinzen, damit ihre eigene Tochter Königin werden kann. Dessen Herz ist jedoch längst vergeben…

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse knüpft lückenlos an den ersten Teil an. Wir begleiten Nala und Dale nachdem die Komtesse Mala aufgespürt hat und diese sich selbst in eine Schleiereule verwandelt hat. Nur durch die eine Stunde als Mensch, die Nala ihrem Bruder schenken konnte und ihrer tiefen Zuneigung zueinander gelingt es ihr sich zurückzuverwandeln und weiter für sich und Dale zu sorgen.
Doch dann wird Dale als Reh auf der königlichen Jagd angeschossen und durch seine Flucht leitet er den Prinzen zu seiner Schwester. So treffen sich die beiden endlich wieder und obwohl Nala sich nur an wenige Momente mit Sedrik erinnern kann, so finden Sie schlussendlich doch zueinander. Nun könnte alles so schön sein, wäre da nicht noch die böse Hexe mit ihrer eingebildeten Tochter, die Nalas Platz an der Seite des Kronprinzen um jeden Preis einnehmen will… Weiterlesen „Rezension zu Secret Woods – Die Schleiereule des Prinzen“

Secret Woods - Die Schleiereule des Prinzen
Secret Woods
Jennifer Alice Jager
Impress
284

Rezensionen

Rezension zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 302

Verlag: Impress

Klappentext:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Meine Meinung:

Ich liebe Märchen und ihre passenden Adaptionen und deshalb war ich mal wieder unglaublich gespannt auf dieses Buch von Jennifer Alice Jager =) Diesmal hat sich die junge Autorin das Märchen von Brüderlein und Schwesterlein als Vorbild genommen und  entführt uns in ihre eigene Variante des Geschwisterpaares, dem so viel Unrecht geschieht… Weiterlesen „Rezension zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse“

Secret Woods - Das Reh der Baronesse
Secret Woods
Jennifer Alice Jager
Impress
302

Rezensionen

Rezension zu Mondprinzessin

Mondprinzessin

Autor: Ava Reed

Seiten: 251

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war.
Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Waise Lynn kennen, die ihren 17ten Geburtstag erlebt und sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich volljährig zu sein, damit sie das Waisenhaus verlassen kann. Doch plötzlich erscheint ein Sternenbild auf ihrem Unterarm und nicht nur das fängt an zu leuchten, sondern auch sie selbst. Und als wäre all das nicht genug, wird sie auch noch angegriffen… Weiterlesen „Rezension zu Mondprinzessin“

Mondprinzessin
Ava Reed
Drachenmondverlag
251

Rezensionen

Rezension zu Rockleben

Rockleben

Autor: Alexandra Fischer

Seiten: 272

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

„Lass ihn fliegen und bleib auf deiner Route, wenn ihr am Ende am selben Ziel landet, dann ist alles gut.“
Das ist es nicht, was Almond von ihrer Großmutter hören will. Schließlich ist sie endlich glücklich mit ihrem Freund Morris, dem heißen Leadsänger der Band Burnside Cose. Allerdings gibt es da ein Problem namens Rob. Der Keyboarder der Band Infernality Rises setzt alles dran, um Almond in den Wahnsinn zu treiben. Durch seine verrückten Aktionen gefährdet er nicht nur ihre Karriere, sondern auch ihre Beziehung zu Morris. Fieberhaft versucht Almond, den richtigen Weg für sich zu finden, doch die anstehende Europa-Tournee der beiden Bands macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Denn plötzlich gibt es da die attraktive Ming, die ihr nicht nur den Job streitig machen will. Inmitten des ganzen Chaos begreift Almond, dass sie lernen muss zu vertrauen – sich selbst, ihrem Traum und besonders Morris. Aber das ist gar nicht so einfach…

Meine Meinung:

Da ich schon vom ersten Teil (Rockherz) so begeistert war, musste ich selbstverständlich auch sofort diese Fortsetzung lesen! Und nun bin ich weiterhin Fan von Alexandra Fischer! Denn hierbei handelt es sich um einen spannenden Jugendroman, der einem vor Augen führt, wie wichtig es ist um etwas zu kämpfen und nicht einfach aufzugeben! Weiterlesen „Rezension zu Rockleben“

Rockleben
Alexandra Fischer
Drachenmondverlag
272

Rezensionen

Rezension zu Havoc Hearts – Luna & Drax

Havoc Hearts – Luna & Drax

Autor: Christelle Zaurrini

Seiten: 232

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Er ist ein Mitglied der Havoc Hearts. Sie tut alles, um zu überleben. Sie sind unterschiedlich und doch so gleich.
In einer Welt, in der Angst, Drogen und Kriminalität an der Tagesordnung stehen, wird man robust. Und einsam. Lunas Leben besteht darin, sich um ihren droganabhängigen Vater und ihre drei Schwestern zu kümmern, während Drax nach Rache für den Mord an seiner Mutter dürstet. Doch was, wenn es plötzlich einen Menschen gibt, der einem einen neuen Sinn im Leben gibt? Wenn man sich entscheiden muss, ob man seine Mauern fallen lässt, oder alleine weiterkämpft?

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die toughe Luna kennen, die mit mehreren Jobs versucht genug Geld für sich und ihre jüngeren, schulpflichtigen Geschwister zu verdienen, denn ihr Vater ist so dem Alkohol und den Drogen verfallen, dass er sich um nichts mehr kümmern kann.

Wir lernen die starke Protagonistin nach und nach immer besser kennen, und ich persönlich finde, dass die Autorin die einzelnen Charaktere zwar kurz aber dafür sehr gut beschrieben hat. Weiterlesen „Rezension zu Havoc Hearts – Luna & Drax“

Havoc Hearts - Luna & Drax
Christelle Zaurrini
Selfpublisher
232

Rezensionen

Rezension zu Rosen & Knochen

Rosen & Knochen

Autor: Christian Handel

Seiten: 185

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Fürchtest du dich bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten?

Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus den Mühlen und Bauernhäusern.

Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein albtraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte…

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf dieses „dunkle Märchen“, wie aus der Autor selbst nennt. Ich persönlich finde, es ist nicht nur dunkel, sondern auch wunderschön und vielversprechend! Bei dieser Adaption hat sich Christian Handel mehr an den urprünglichen, grausameren Märchen orientiert, was mir sehr gefallen hat <3 Weiterlesen „Rezension zu Rosen & Knochen“

Rosen & Knochen
Die Hexenwald-Chroniken
Christian Handel
Drachenmondverlag
185

Rezensionen

Rezension zu Flerya – Drachenschlaf

Flerya – Drachenschlaf

Autor: Emily Thomsen

Seiten: 333

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Einst verbannte der Drachenkönig Gardorath die Herrscherin der Ghul und bewahrte damit das Reich vor dem Niedergang. Nur die Trägerin des magischen Armbandes Kemantie kann Aine befreien. Nichts anderes will Yadiran, der oberste Feldherr der dunklen Herrscherin und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er entführt Gardoraths Tochter Flerya, die untrennbar mit Kemantie verbunden ist und zieht sie als sein eigenes Kind auf. Ohne Erinnerung an ihre wahre Herkunft schenkt sie ihm ihre ganze Liebe. Doch der kaltblütige Seelenfresser wartet nur auf Fleryas sechzehnten Geburtstag. Es ist der Tag, an dem der Drache in ihr erwacht und sie Aine befreien wird. Der Tag an dem Yadiran ihren Tod fordert. Gebrochen vom Verrat und auf sich allein gestellt, versucht Flerya ihrem Häscher zu entrinnen – und den Untergang Emireschas abzuwenden.

Meine Meinung:

Ich war von Anfang an sehr gespannt auf dieses Buch, denn ich liebe Geschichten mit oder über Drachen <3 Zu Beginn erfahren wir, wie Flerya mit Kemantie verbunden und entführt wurde. nach diesem kurzen Rückblick sind wir in der Gegenwart und lernen Flee als starkes, unabhängiges Mädchen kennen, die von ihrem vermeintlichen vater nur wenige Freiheiten erhält. Doch an ihrem Jahrestag überschlagen sich die Ereignisse und ihr ganzes Leben verändert sich. Weiterlesen „Rezension zu Flerya – Drachenschlaf“

Flerya - Drachenschlaf
Flerya
Emily Thomsen
Drachenmondverlag
333

Rezensionen

Rezension zu Ewigkeitsgefüge

Ewigkeitsgefüge

Autor: Laura Labas

Seiten: 310

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

»Er war ein Gott, der keiner sein wollte.«

In Arden Creek ist nichts so, wie es scheint. Wer des Nachts durch die Straßen wandert, findet sich schon bald in der tödlichen Umarmung eines Mordenox´ wieder. Eine Kreatur, die mit ledrigen schwarzen Flügeln vom Himmel hinabstürzt und ihre Zähne in das zarte Fleisch ihrer Opfer senkt.
Lydia Prescott gehört zu einem Clan, der um diese Gefahr weiß. Als Somna ist sie dazu in der Lage, die Wandlung von Menschen zu Mordenox zu verhindern. Obwohl ihre Gabe so wichtig ist, ist sie noch nicht bereit, sie einzusetzen.
Dann aber wird ihr Clan beinahe vollständig ausgelöscht und sie muss lernen, sich selbst zu vertrauen. Gejagt von ihrem Feind und hin- und hergerissen zwischen den verschiedenen Mächten in der Stadt, kämpft sie darum, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihre Bestimmung zu erfüllen.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die Protagonistin Lydia kennen, welche wir durch das ganze Buch hindurch begleiten. Mir persönlich war sie von Anfang an sehr symphatisch und im Zusammenspiel mit Lauras Schreibstil konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden <3 Weiterlesen „Rezension zu Ewigkeitsgefüge“

Ewigkeitsgefüge
Laura Labas
Drachenmondverlag
310