Rezensionen

Rezension zu Mania – Versteinertes Herz

Mania – Versteinertes Herz

Autor: Miriam Skovo

Seiten: 220

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Rache. Unbarmherzige, gnadenlose Rache. Nur noch dieser Gedanke beherrscht Mania, nachdem sie von ihrem einstigen Geliebten schmerzhaft in die Hölle zurückbefördert worden ist. Erfüllt von blindem Hass schwört sie sich eines: Carissimi und all die anderen Engel müssen fallen, während der Himmel hinter finsterer Dunkelheit verschwinden soll. Koste es, was es wolle. Ihr Vorhaben führt Mania auf einen dunklen Pfad, der nicht nur ihr Leben zu verschlingen droht. Durch das Schließen gefährlicher Bündnisse kommt sie ihrem Ziel immer näher, während Caris versucht, sie aufzuhalten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dem das Leben aller Engel auf dem Spiel steht. Was wird nun gewinnen? Das Licht oder die Dunkelheit?

Meine Meinung:

In dieser Fortsetzung erleben wir die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Mania und Carissimi, da sich die Wege der beiden durch eine Täuschung von Erzengel Gabriel getrennt haben – Caris kann sich nämlich nicht mehr an Mania erinnern!
Durch diese Zurückweisung lässt Mania ihrer inneren Dämonin immer mehr Entscheidungsfreiheit, da diese die schmerzlichen Gefühle unterdrückt und einen Weg einschlägt, der ihrer Meinung nach richtig ist für die Prinzessin der Hölle: sie sucht einen Weg alle Engel zu vernichten und den Himmel in die Dunkelheit zu stürzen.
Einzug und allein Caris könnte Mania zur Vernunft bringen, doch mit jeder Sekunde, in der er sich nicht erinnern kann, gewinnt die innere Dämon in mehr an Stärke und drängt Manias wahre Gefühle weiter zurück. Weiterlesen „Rezension zu Mania – Versteinertes Herz“

Mania – Versteinertes Herz
Mania
Miriam Skovo
CreateSpace Independent Publishing Platform
220

Rezensionen

Rezension zu Irrlichter – Das Licht zwischen den Welten

Irrlichter – Das Licht zwischen den Welten

Autor: Pia Hepke

Seiten: 168

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Was sind eigentlich Irrlichter?
Sie bezeichnen ein Phänomen seltsamer Lichter, die zumeist im Moor oder auf Friedhöfen beobachtet werden. Doch was wäre, wenn sich hinter diesem Phänomen mehr verbirgt?
Was wäre, wenn diese Lichter in Wahrheit verstorbene Seelen sind? Wenn sie zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten mit ihrem Licht verhindern, dass verlorene Seelen aus dem Jenseits ins Diesseits wechseln?
Normalerweise bekommen die Menschen davon nichts mit. Nicole jedoch kommt hinter das Geheimnis, als sie eines Nachts dem Irrlicht Wrin in seiner menschlichen Gestalt auf dem Friedhof begegnet und gerät dadurch mitten hinein in den Kampf zwischen Licht und Schatten.

Meine Meinung:

Mit dieser Geschichte wird der Leser in die faszinierende Welt der Irrlichter eingeführt. Wir lernen gemeinsam mit der Protagonisitin Nicole das Irrlicht Wrin kennen und erfahren nach und nach was ein Irrlicht ist, wo sie herkommen und was ihre Aufgabe ist.
Dazu kommt, ein merkwürdiger Vorfall, denn alle Irrlichter (außer Wrin) sind verschwunden! Und so beginnt sich der Leser auf eine abenteuerliche Erkundungstour und wird zugleich in eine neue Welt eingeführt. Weiterlesen „Rezension zu Irrlichter – Das Licht zwischen den Welten“

Irrlichter - Das Licht zwischen den Welten
Irrlichter
Pia Hepke
CreateSpace Independent Publishing Platform
168

Rezensionen

Rezension zu Eine Krone aus Herz und Asche

Eine Krone aus Herz und Asche

Autor: Laura Labas

Seiten: 420

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

»Wir werden nicht leben. Wir werden brennen und mit uns das gesamte Universum.«

Alison findet sich verletzt und gebrochen in einer anderen Welt wieder. Ein Kampf ums Überleben beginnt, in dem sie sich neue und alte Feinde gegen sie verbünden. Doch Gareths Verrat wiegt schwer und bringt sie dem Abgrund näher als jeder andere Schmerz. Sie weiß nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann und wer ihr wahrlich zur Seite steht.
Die Umstände können nicht schlechter sein, als sie schließlich auf die Dämonengöttin trifft und mit ihr um ihr Leben feilschen muss. Ihre Zeit ist knapp, denn wenn sie nicht rechtzeitig einen Weg zurückfindet, ist die Erde dem Untergang geweiht.

Das große Finale der Reihe!

Meine Meinung:

Dieser dritte Band der Trilogie von Laura Labas schließt direkt an den vorangegangenen an, sodass der Leser sich direkt mit Alison auf das nächste Abenteuer stürzen kann. Denn sie sucht nun nach einer Lösung,um die Dämonen aus der menschlichen Welt zu verbannen, aber hat natürlich gleichzeitig Sorgen wegen Gareth, denn ihn möchte sie eigentlich nicht verlieren… Und so beginnt ein spannender Wettlauf um die Zeit, denn die aktuellen Dämonen-Herrscher lassen sich nicht von ihrem Kriegsweg abbringen und gleichzeitig mischen auch noch die Gottheiten Aeshma und Morrrigan mit. Weiterlesen „Rezension zu Eine Krone aus Herz und Asche“

Eine Krone aus Herz und Asche
Ein Käfig aus Rache und Blut
Laura Labas
Drachenmondverlag
420

Rezensionen

Rezension zu Mania – Prinzessin der Hölle

Mania – Prinzessin der Hölle

Autor: Miriam Skovo

Seiten: 284

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Im teuflischen Palast Intrigen spinnen und den Klängen der verzweifelten Seelen im Fegefeuer lauschen – so sieht mein Alltag hier unten in der Hölle aus. Meine Eltern glänzen durch Abwesenheit, weshalb ich es geschafft habe, mir durch meine Boshaftigkeit in der Hölle einen Namen zu machen. Doch nun ist mein Vater auf die schwachsinnige Idee gekommen, mich auf die Erde zur Schule zu schicken. Der spinnt doch! Und als ob es nicht schon schlimm genug wäre, Zeit mit einem Haufen armseliger Menschen verbringen zu müssen, laufen da auch noch ein paar hochnäsige Erzengel herum. Damit ich die Erde und dessen Bewohner nicht in Schutt und Asche lege, schickt mir Gabriel so einen aufgeblasenen Engel als Möchtegernaufpasser. Pah! Der wird sich bald wünschen, niemals von seiner flauschigen Wolke herabgestiegen zu sein. Schließlich bin ich Mania! Vor mir laufen sogar die Höllenhunde winselnd davon.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Halbdämonin Mania kennen, die in der Hölle aufgewachsen ist und nun von ihren Eltern auf die Erde geschickt wird, was sie selber natürlich so gar nicht möchte. Denn sie liebt die Hölle – inklusive der Hitze, der Höllenhunde und der Schreie aus dem Fegefeuer.
Auf der Erde angekommen wird dem Leser deutlich wie sehr Mania die Menschheit verachtet und doch… irgendwas scheint sich in ihr zu verändern während sie sich einen düsteren Plan überlegt wieder zurück in die Hölle geschickt zu werden. Weiterlesen „Rezension zu Mania – Prinzessin der Hölle“

Mania - Prinzessin der Hölle
Mania
Miriam Skovo
CreateSpace Independent Publishing Platform
284

Rezensionen

Rezension zu Funkenmagie – Farbenspiel der Nacht

Funkenmagie – Farbenspiel der Nacht

Autor: Liane Mars

Seiten: 423

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Als sich Inea in den geheimnisvollen Eamon verliebt, ahnt sie nicht, dass er der Retter ihres Volkes ist: Ein Krieger, der in Zeiten höchster Not erschaffen wird. Danach muss er jedoch vernichtet werden, weil seine Macht ihn zum Bösen verändert. Doch was passiert, wenn dieser Krieger zu lieben beginnt? Als genau dies geschieht, droht Eamon seine Magie zu verlieren. Nur wenn er Inea und damit die Frau, die er in sein Herz geschlossen hat, tötet, kann er seine Bestimmung erfüllen. Inea will ihn trotz der Gefahr nicht aufgeben und stellt sich einem kaum greifbaren Gegner: der Funkenmagie.

Meine Meinung:

Von Anfang begleiten wir die junge Protagonistin Inea, die gemeinsam mit ihren beiden Drachen im Schloss arbeitet. Dorthin haben ihre Eltern sie geschickt, damit sie und die beiden Drachen in Sicherheit vor dem Krieg sind, der aktuell gegen die Tul Curragh geführt wird. Denn diese greifen alle Dörfer an und versuchen Drachen und ihre Besitzer zu entführen. Doch dann lernt sie den geheimnisvollen Eamon kennen, den sie einfach nicht mehr aus ihren Gedanken verbannen kann…
Weiterlesen „Rezension zu Funkenmagie – Farbenspiel der Nacht“

Funkenmagie - Farbenspiel der Nacht
Liane Mars
Drachenmondverlag
423

Rezensionen

Rezension zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Autor: Jennifer Alice Jager

Seiten: 302

Verlag: Impress

Klappentext:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Meine Meinung:

Ich liebe Märchen und ihre passenden Adaptionen und deshalb war ich mal wieder unglaublich gespannt auf dieses Buch von Jennifer Alice Jager =) Diesmal hat sich die junge Autorin das Märchen von Brüderlein und Schwesterlein als Vorbild genommen und  entführt uns in ihre eigene Variante des Geschwisterpaares, dem so viel Unrecht geschieht… Weiterlesen „Rezension zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse“

Secret Woods - Das Reh der Baronesse
Secret Woods
Jennifer Alice Jager
Impress
302

Rezensionen

Rezension zu Bin Hexen – Wünscht mir Glück

Bin Hexen – Wünscht mir Glück

Autor: Liane Mars

Seiten: 280

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Hexe Prim hasst die Magie. Bei keinem einzigen Zauberspruch kann sie sicher sein, was am Ende daraus entsteht. Kein Wunder, dass Prim nur äußerst ungern hext. Doch das ist nun einmal Pflicht, sonst spielt die Magie vollkommen verrückt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die Zauberwelt auch noch vom Hexenjäger Liam enttarnt. Der ist nicht nur sexy und gefährlich, sondern auf magische Weise mit Prim verbunden. Was das angeht, ist die Zauberwelt unerbittlich. Prim musss das Herz des Jägers erobern, um die Magie zu beruhigen. Doch wie soll sie das machen, ohne von ihm verhaftet zu werden?

Meine Meinung:

Das Eintauchen in diese magische Geschichte fiel mir leider nicht ganz so leicht, ich kam irgendwie nicht so richtig mit dem Schreibstil zurecht… Aber die Handlung an sich hat mir wirklich gut gefallen. Wir lernen die junge Hexe Prim kennen, die das Zaubern einfach nur hasst, denn die Magie ist ganz schön gefährlich und hat ihren eigenen sturen Kopf. Weiterlesen „Rezension zu Bin Hexen – Wünscht mir Glück“

Bin Hexen - Wünscht mir Glück
Liane Mars
Drachenmondverlag
280

Rezensionen

Rezension zu Mondprinzessin

Mondprinzessin

Autor: Ava Reed

Seiten: 251

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war.
Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Waise Lynn kennen, die ihren 17ten Geburtstag erlebt und sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich volljährig zu sein, damit sie das Waisenhaus verlassen kann. Doch plötzlich erscheint ein Sternenbild auf ihrem Unterarm und nicht nur das fängt an zu leuchten, sondern auch sie selbst. Und als wäre all das nicht genug, wird sie auch noch angegriffen… Weiterlesen „Rezension zu Mondprinzessin“

Mondprinzessin
Ava Reed
Drachenmondverlag
251

Rezensionen

Rezension zu Rubinsplitter – Tränenspur

Rubinsplitter – Tränenspur

Autor: Julias Dessalles

Seiten: 265

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mir ihren alten Selbstzweifeln und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.

Meine Meinung:

In diesem zweiten Teil begleiten wir erneut die junge Protagonistin Ruby, nachdem sie aus Salvya zurückgekehrt ist – ohne Kai und wieder ganz auf sich allein gestellt. Sie muss erneut lernen wer sie wirklich ist und sich auf ihre eigene Stärke verlassen können, denn Thyra ist noch lange nicht besiegt und ihre Mutter Yrsa ist nicht ganz so uneigennützig, wie es zuerst den Anschein hat… Weiterlesen „Rezension zu Rubinsplitter – Tränenspur“

Rubinsplitter - Tränenspur
Rubinsplitter
Julia Dessalles
Drachenmondverlag
265

Rezensionen

Rezension zu Nimmerlands Fluch

Nimmerlands Fluch

Autor: Salome Fuchs

Seiten: 238

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Was wäre, wenn alles, was du in deiner Kindheit über Peter Pan gehört hast, eine einzige Lüge ist?
Peter Pans Macht knechtet nicht nur Nimmerland – auch in die Menschenwelt gelangt er immer wieder, um sich dort von Kinderseelen zu ernähren. Es gibt nur einen Ausweg aus diesem Albraum: Fay. Doch die kann nicht glauben, dass sie es sein soll, die Pan besiegen wird. Und hinter jeder Ecke scheint ein Geheimnis zu lauern, das darauf wartet seine spitzen Krallen tief in das Fleisch der ahnungslosen Opfer zu schlagen.

Meine Meinung:

Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut und fand die Idee eines bösen Peter Pan sehr interessant und war gespannt auf die Umsetzung. Durch die verschiedenen Sichtweisen zu Beginn bekommt der Leser einen kleinen Einblick in die Vorgeschichte, bevor man gemeinsam mit Fay ein gruseliges Abenteuer bestreitet.

Weiterlesen „Rezension zu Nimmerlands Fluch“

Nimmerlands Fluch
Salome Fuchs
Drachenmondverlag
238