Rezensionen

Rezension zu Nimmerlands Fluch

Nimmerlands Fluch

Autor: Salome Fuchs

Seiten: 238

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Was wäre, wenn alles, was du in deiner Kindheit über Peter Pan gehört hast, eine einzige Lüge ist?
Peter Pans Macht knechtet nicht nur Nimmerland – auch in die Menschenwelt gelangt er immer wieder, um sich dort von Kinderseelen zu ernähren. Es gibt nur einen Ausweg aus diesem Albraum: Fay. Doch die kann nicht glauben, dass sie es sein soll, die Pan besiegen wird. Und hinter jeder Ecke scheint ein Geheimnis zu lauern, das darauf wartet seine spitzen Krallen tief in das Fleisch der ahnungslosen Opfer zu schlagen.

Meine Meinung:

Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut und fand die Idee eines bösen Peter Pan sehr interessant und war gespannt auf die Umsetzung. Durch die verschiedenen Sichtweisen zu Beginn bekommt der Leser einen kleinen Einblick in die Vorgeschichte, bevor man gemeinsam mit Fay ein gruseliges Abenteuer bestreitet.

Weiterlesen „Rezension zu Nimmerlands Fluch“

Nimmerlands Fluch
Salome Fuchs
Drachenmondverlag
238

Rezensionen

Rezension zu Räuberherz

Räuberherz

Autor: Julianna Grohe

Seiten: 378

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Als wäre sie in eine schräge Version von „Die Schöne und das Biest“ geraten, findet sich Ella in der Villa eines reichen Mannes wieder. Statt jedoch mit tollen Kleidern und Schmuck verwöhnt zu werden, soll sie die Hausarbeit erledigen, während ihr Entführer eine Traumfrau nach der anderen anschleppt.
Welches Geheimnis verbirgt er? Weshalb hört Ella manchmal Stimmen im Haus, obwohl niemand in der Nähe ist? Und warum fühlt sie diese seltsamen elektrischen Schläge, wenn sie aus Versehen seine Haut berührt?
Ella ahnt bereits nach kurzer Zeit, dass seine Hartherzigkeit nchts als Fassade ist… doch was wird sie dahinter finden? Vielleicht etwas viel Gefährlicheres?

Meine Meinung:

Von Anfang an begleiten wir die junge Ella, die wirklich kein leichtes Leben führt, denn sie ist ganz auf sich allein gestellt und hat keinerlei Geld zur Verfügung. Doch dann wird sie plötzlich entführt und findet sich in der Villa eines reichen, gut aussehenden Mannes wieder, für den sie die Haushälterin spielen soll.

Ich konnte mich schnell in die Protagonistin hineinversetzen, denn durch den angenemen Schreibstil der Autorin konnte ich komplett in die Geschichte abtauchen <3

Weiterlesen „Rezension zu Räuberherz“

Räuberherz
Julianna Grohe
Drachenmondverlag
378

Rezensionen

Rezension zu Die Vierte Braut

Die vierte Braut

Autor: Julianna Grohe

Seiten: 345

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders…
Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist. Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Mayrin kennen, die sich um ihre kleinen Geschwister kümmern muss, da ihre Eltern nicht mehr am Leben sind. Sie macht sich nichts aus Prinzen oder der königlichen Familie, da sie sich nur um ihre Geschwister sorgt. Durch einen dummen Zufall gerät sie mit in die Auswahl der Mädchen, die im Schloss die vier Prinzen kennenlernen sollen. Denn der König ist sehr krank und möchte noch vor seinem Ableben sicherstellen, dass seine Söhne gut verheiratet  sind und die Thronfolge gesichert ist. Aber Mayrin möchte einfach nur nach Hause, denn sie sorgt sich um ihre beiden Geschwister. Doch alles kommt anders als gedacht… Weiterlesen „Rezension zu Die Vierte Braut“

Die vierte Braut
Julianna Grohe
Drachenmondverlag
345

Rezensionen

Rezension zu Flerya – Drachenschlaf

Flerya – Drachenschlaf

Autor: Emily Thomsen

Seiten: 333

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Einst verbannte der Drachenkönig Gardorath die Herrscherin der Ghul und bewahrte damit das Reich vor dem Niedergang. Nur die Trägerin des magischen Armbandes Kemantie kann Aine befreien. Nichts anderes will Yadiran, der oberste Feldherr der dunklen Herrscherin und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er entführt Gardoraths Tochter Flerya, die untrennbar mit Kemantie verbunden ist und zieht sie als sein eigenes Kind auf. Ohne Erinnerung an ihre wahre Herkunft schenkt sie ihm ihre ganze Liebe. Doch der kaltblütige Seelenfresser wartet nur auf Fleryas sechzehnten Geburtstag. Es ist der Tag, an dem der Drache in ihr erwacht und sie Aine befreien wird. Der Tag an dem Yadiran ihren Tod fordert. Gebrochen vom Verrat und auf sich allein gestellt, versucht Flerya ihrem Häscher zu entrinnen – und den Untergang Emireschas abzuwenden.

Meine Meinung:

Ich war von Anfang an sehr gespannt auf dieses Buch, denn ich liebe Geschichten mit oder über Drachen <3 Zu Beginn erfahren wir, wie Flerya mit Kemantie verbunden und entführt wurde. nach diesem kurzen Rückblick sind wir in der Gegenwart und lernen Flee als starkes, unabhängiges Mädchen kennen, die von ihrem vermeintlichen vater nur wenige Freiheiten erhält. Doch an ihrem Jahrestag überschlagen sich die Ereignisse und ihr ganzes Leben verändert sich. Weiterlesen „Rezension zu Flerya – Drachenschlaf“

Flerya - Drachenschlaf
Flerya
Emily Thomsen
Drachenmondverlag
333

Rezensionen

Rezension zu Ewigkeitsgefüge

Ewigkeitsgefüge

Autor: Laura Labas

Seiten: 310

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

»Er war ein Gott, der keiner sein wollte.«

In Arden Creek ist nichts so, wie es scheint. Wer des Nachts durch die Straßen wandert, findet sich schon bald in der tödlichen Umarmung eines Mordenox´ wieder. Eine Kreatur, die mit ledrigen schwarzen Flügeln vom Himmel hinabstürzt und ihre Zähne in das zarte Fleisch ihrer Opfer senkt.
Lydia Prescott gehört zu einem Clan, der um diese Gefahr weiß. Als Somna ist sie dazu in der Lage, die Wandlung von Menschen zu Mordenox zu verhindern. Obwohl ihre Gabe so wichtig ist, ist sie noch nicht bereit, sie einzusetzen.
Dann aber wird ihr Clan beinahe vollständig ausgelöscht und sie muss lernen, sich selbst zu vertrauen. Gejagt von ihrem Feind und hin- und hergerissen zwischen den verschiedenen Mächten in der Stadt, kämpft sie darum, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihre Bestimmung zu erfüllen.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die Protagonistin Lydia kennen, welche wir durch das ganze Buch hindurch begleiten. Mir persönlich war sie von Anfang an sehr symphatisch und im Zusammenspiel mit Lauras Schreibstil konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden <3 Weiterlesen „Rezension zu Ewigkeitsgefüge“

Ewigkeitsgefüge
Laura Labas
Drachenmondverlag
310

Rezensionen

Rezension zu Veträumt

Verträumt

Autor: S. T. Kranz

Seiten: 191

Verlag: neobooks

Klappentext:

Die labile Cathy Hart steht vor den Trümmern ihrer Ehe, dessen Steine weiter abbröckeln vom plötzlichen Verschwinden ihres 4-jährigen Sohnes. Von niemandem umarmt, scheint der Alkohol weiterhin ihr einziger Trost zu sein, der ihr jedoch die Sinne zu weit öffnet und sie somit ihre Träume ernster nimmt als die Wirklichkeit. Während ihre Traumwelt immer mehr von Bedeutung bekommt, zerbricht sie in der Realität sichtbar, wodurch ihr fürchterliche Konsequenzen zu drohen scheinen. Die Suche nach ihrem Sohn beginnt sie somit anders, als man sich denken könnte…

Meine Meinung:

In diesem Buch begleiten wir die Protagonistin Cathy in ihrer wohl schwersten Zeit: Sie hat vor einem Jahr ihren kleinen jungen verloren und nun wird ihr 4-jähriger Sohn vermisst. Dadurch driftet sie immer weiter ab in Alkohol und träumt sich die Rettung ihres Sohnes herbei. Weiterlesen „Rezension zu Veträumt“

Verträumt
Verträumt
S. T. Kranz
neobooks
191

Rezensionen

Rezension zu Tarakona – Schattenlicht

Tarakona – Schattenlicht

Autor: J. T. Sabo

Seiten: 308

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext:

Seit der Bruder des Dunkelelfenherrschers die Macht an sich gerissen hat, ist das empfindliche Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel in Tarakona gestört und die Finsternis breitet sich unaufhaltsam aus. Die Lichthalbelfe Rebecca und der Dunkelhalbelf Hartron, sind die Einzigen, die den Lauf des Schicksals ändern können. Aber wird es ihnen gelingen, die Feindscaft zwischen ihren Völkern zu überwinden, um gemeinsam für das Wohl Tarakonas zu kämpfen?

Meine Meinung:

In Tarakona – Schattenlicht begleitet man die junge Licht-Halbelfe Rebecca und den Dunkel-Halbelfen Hartron auf ihrem Abenteuer die Welt Tarakonas zu retten und wieder Frieden in dieses zerrüttete Land zu bringen.

Am Anfang wissen beide nichts voneinander und erst durch einzelne Einblicke in ihre vorherige Geschichte erfährt man das ganze Ausmaß des Leidens in dieser Welt und wie es dazu kommen konnte. Weiterlesen „Rezension zu Tarakona – Schattenlicht“

Tarakona - Schattenlicht
J. T. Sabo
Drachenmondverlag
308

Rezensionen

Rezension zu Im Bann des Gedankenlesers

Im Bann des Gedankenlesers

Autor: Andrea Ego

Seiten: 412

Verlag: Books on Demand

Klappentext:

Die angehende Druidin Sono flüchtet auf Geheiß ihres Lehrers mit einem verfeindeten Erdendruiden, um ihn vor geheimnisvollen Angreifern zu schützen. Doch plötzlich gerät sie selbst ins Visier eines machthungrigen Gedankenlesers, der sie manipulieren und ihre Kräfte für seine Rachepläne nutzen will. Gemeinsam mit dem Druiden macht sie sich auf die Suche nach ihrem Vater, der vermutlich über dieselben Fähigkeiten verfügt wie sie. Doch der Weg führt mitten in die Stadt des Gedankenlesers …

Wird Sono es rechtzeitig schaffen, ihre Kräfte zu beherrschen? Und was wird aus ihr und dem Erdendruiden, der sie noch stärker in seinen Bann zu ziehen droht als der Gedankenleser?

Meine Meinung:

In dieser Geschichte begleiten wir die junge Sono auf ihrem vermutlich größten Abenteuer, obwohl sie doch eigentlich nur eine Druidin werden möchte. Zwischen verbotenen Gefühlen, Trauer um ihre Verlorenen und der Angst für der Macht des Gedankenlesers muss sie nun ihren Platz in einer sich stark verändernden Welt finden. Weiterlesen „Rezension zu Im Bann des Gedankenlesers“

Im Bann des Gedankenlesers
Andrea Ego
Books on Demand
412

Rezensionen

Rezension zu Rubinsplitter – Funkenschlag

Rubinsplitter – Funkenschlag

Autor: Julia Dessalles

Seiten: 284

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, was du bist. (N. Machiavelli)

Das Überleben von Salvya, einer magischen Welt voll ungezügelter Phantasie, liegt in Rubys Hand. Ausgerechnet sie, Miss Unsichtbar, soll die Prinzessin aus der Prophezeiung sein und die finstere Herrscherin Thyra vernichten. Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, hätte sie längst aufgegeben. Doch auf einmal überschlagen sich die fürchterlichen Ereignisse und die Rettung Salvyas wird zu Rubys Herzensangelegenheit. Wird es ihr gelingen, den Funken zu zünden, der Salvyas Schicksal besiegelt?

Meine Meinung:

Dieses Buch hat seinen weg als Wanderbuch zu mir gefunden, da ich es leider noch nicht bei mir im Regal sitzen habe. Ich war von Anfang an sehr gespannt, denn der Klappentext verspricht ein magisches Abenteuer in einer phantastischen Welt und natürlich eine mehr oder weniger klein-große Romanze (das kann man ja erstmal nur erahnen^^).

Zu Beginn bekommen wir einen kurzen Einblick in die Vergangenheit, welche in der magischen Welt von Salvya spielt. Direkt danach lernen wir Rosa kennen und begleiten sie auf ihrer unglaublichen Reise. Am Anfang ist sie ein ganz normaler Teenager, allerdings ziemlich unscheinbar und somit die meiste Zeit für viele Leute unsichtbar. Doch dann nimmt ihr Leben eine plötzliche Wendung und sie gelangt durch eine interessante Begegnung in des magische Reich Salvya, wo das Abenteuer erst richtig beginnt. Weiterlesen „Rezension zu Rubinsplitter – Funkenschlag“

Rubinsplitter - Funkenschlag
Rubinsplitter
Julia Dessalles
Drachenmondverlag
284

Rezensionen

Rezension zu Knochenjob

Knochenjob

Autor: Sarah Adler

Seiten: 267

Verlag: Drachenmondverlag

Klappentext: Drei wissenswerte Tatsachen:

1. Dies ist eine Geschichte über den Tod

2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen

3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet:

Das Leben, Das Schicksal, Eine Reise zur Zeit, Den todesmutigen Versuch, ein paar Menschen zu retten und ein zufällig gelüftetes Geheimnis, das alles über den Haufen wirft.

Aber lest selbst.

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte – man liest schließlich nicht alle Tage die Memoiren des Todes 😉 Vor allem konnte ich mir absolut nicht vorstellen, wie diese Geschichte verlaufen wird. Wird es eine Liebesgeschichte? Einfach eine Komödie? Eine Dokumentation (falls man diesen Begriff hier verwenden kann)? Oder etwa doch ein super spannender Thriller?

Und was war es nun?  Nichts von alledem! =D Weiterlesen „Rezension zu Knochenjob“

Knochenjob
Sarah Adler
Drachenmondverlag
267