Rezensionen

Rezension zu Geopfert

Geopfert

Autor: Wrath James White

Seiten: 280

Verlag: Festa Verlag

Klappentext:

Detective John Malloy hasst seltsame und schwierige Fälle. Als in Green Valley ein Mann von seinem eigenen Hund und der Hälfte der Haustiere aus der Nachbarschaft bei lebendigem Leib gefressen wird, weiß Malloy, dies ist solch ein Fall …
Am nächsten Tag wird ein Lehrer von seinen Schülern zu Tode geprügelt, während ihn tausende Bienen angreifen. Kurz darauf zerfetzt eine Horde aus Ratten, Hunden, Katzen und wütenden Kindern einen Footballspieler zu einem Brei aus Blut und Knochen. Und überall in der Stadt werden kleine Mädchen vermisst.
Irgendwie hängt alles zusammen und es liegt an Malloy, die Verbindung herauszufinden.

Meine Meinung:

Zu Beginn war ich ein wenig überrascht, denn das Buch begann anders, als ich es mir vorgestellt hatte (obwohl ich so im Nachhinein betrachtet keine Ahnung habe, was ich erwartet hatte :D). Doch schon bald konnte ich mich in die Geschichte eindenken und sie hielt mich wirklich gefangen. Weiterlesen „Rezension zu Geopfert“

Geopfert
Wrath James White
Festa Verlag
280

Rezensionen

Rezension zu Der Stadtkannibale

Der Stadtkannibale

Autor: Thomas Reich

Seiten: 136

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

WIE SCHMECKT EIN MENSCH?

Für Andreas ist die familiäre Metzgerei mehr als nur ein Beruf. Getrieben von dunklen Begierden erweitert er seine persönliche Speisekarte. Bald landet das verbotene Fleisch täglich auf seinem Teller. Vorsicht! Nicht jedes Rezept ist zum Nachkochen empfohlen…

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir Andreas kennen, der als Sohn eines Metzgers  jedes – und damit meine ich wirklich JEDES – Fleisch mal probieren möchte. Wir erfahren ein wenig, wie es in seinem Inneren ausschaut und bekommen vereinzelt Einblicke in sein bisheriges Leben in der Metzgersfamilie. Ich hätte es besser gefunden, wenn der Charakter noch stärker herausgearbeitet worden wäre, sodass man sich besser in die Geschichte hineinversetzen kann. Weiterlesen „Rezension zu Der Stadtkannibale“

Der Stadtkannibale
Thomas Reich
Selfpublisher
136

Rezensionen

Rezension zu Superior – Im Windschatten der Lüge

Superior – Im Windschatten der Lüge

Autor: Anne-Marie Jungwirth

Seiten: 403

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Amelia ist tot. Zumindest auf dem Papier …

Gemeinsam mit einer Handvoll Verbündeten arbeitet sie daran, die Superior Human Society zu zerschlagen. Eine wesentliche Waffe in diesem Kampf ist Amelia selbst und ihre neue Gabe. Die lässt sich nur leider nicht so einfach in den Griff bekommen und das Training treibt sie an ihre körperlichen Grenzen. Ihre eigenen Bedürfnisse werden dem gemeinsamen Ziel untergeordnet und auch die Beziehung zu Nathan leidet.

Können sie die Superior Human Society tatsächlich zerstören?
Und wenn ja, zu welchem Preis?

Meine Meinung:

Wir können sofort wieder in die Geschichte einsteigen und erfahren gemeinsam mit Amelia die gesamte Tragweite von dem, was sich in der Superior Human Society abspielt und welche Auswirkungen das auch auf sie persönlich haben kann. Weiterlesen „Rezension zu Superior – Im Windschatten der Lüge“

Superior - Im Windschatten der Lüge
Superior
Anne-Marie Jungwirth
Drachenmond Verlag
403

Rezensionen

Rezension zu Was geschah mit Femke Star

Was geschah mit Femke Star

Autor: Kerstin Ruhkieck

Seiten: 501

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Jedes Mädchen hat ein schmutziges Geheimnis. Jedes. Auch du.
Doch was würdest du tun, wenn dein Geheimnis eigentlich meins wäre, und nur ich, nicht du, die Wahrheit kenne?

Einst waren Femke und Anouk beste Freundinnen, bis ein Verrat die beiden entzweite. Was blieb, war die Hassliebe zweier Mädchen, die sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt hatten. Doch als Femke eines Tages Anouk um Hilfe bittet, kommt es zu einem schrecklichen Unfall, der Anouks Leben für immer verändert.
Von hässlichen Erinnerungsfetzen geplagt, versucht Anouk herauszufinden, was Femke widerfahren ist, und stößt dabei auf eine Mauer des Schweigens. Und auch die Zeit arbeitet gegen sie, als Anouk die Hauptverdächtige eines Verbrechens wird, das sie nicht begangen hat …

Meine Meinung:

Ich war unglaublich gespannt auf dieses Werk und war auf das Schlimmste gefasst! So begann ich voller Neugier zu lesen und war zu Beginn doch etwas verwirrt, da es etwas.. naja.. verrückt zugeht (mehr kann ich hier leider aus Spoilergründen nicht preisgeben).

Dennoch wollte ich dieses Buch unbedingt zu Ende lesen, da ich kein Fan davon bin, Bücher bereits nach den ersten paar Seiten zu beurteilen. Und so ging ich mit Anouk gemeinsam einen abenteuerlichen Weg, der viel Verwirrung, aber auch grausame Tatsachen ans Licht brachte… Weiterlesen „Rezension zu Was geschah mit Femke Star“

Was geschah mit Femke Star
Kerstin Ruhkieck
Drachenmond Verlag
501

Rezensionen

Rezension zu Nimael – Steine ewiger Macht

Nimael – Steine ewiger Macht

Autor: Tobias Frey

Seiten: 450

Verlag: Talawah Verlag

Klappentext:

Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine Fersen. Noch bevor er der Sache auf den Grund gehen kann, wird er mit acht weiteren Studentinnen verschleppt. Während sie gemeinsam um ihr Überleben kämpfen, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt.

Meine Meinung:

Zu Beginn des Buches lernen wir unseren mutigen Protagonisten Nimael kennen, welcher selbst nicht viel besitzt und deshalb umso gutmütiger ist und sich für Andere einsetzt. Dennoch oder vielleicht auch genau deswegen wird er gemeinsam mit acht weiteren Studentinnen entführt und muss von nun an ein ganz anderes Leben führen. Dabei wird ihm bewusst, dass es so viel mehr gibt, wessen er sich nie bewusst war… Weiterlesen „Rezension zu Nimael – Steine ewiger Macht“

Nimael - Steine ewiger Macht
Nimael
Tobias Frey
Talawah Verlag
450

Rezensionen

Rezension zu Wyvern – Die Ohnmacht des Barden

Wyvern – Die Ohnmacht des Barden

Autor: Veronika Serwotka

Seiten: 416

Verlag: Eisermann Verlag

Klappentext:

Während den Attentätern von Tywlis der Prozess gemacht wird, leitet Canthar die Friedensverhandlungen mit den Reitern ein.
Tarik van Cohen fällt es nicht leicht, Fajeth und Quirin in der Stadt zurückzulassen. Doch der Ruf des Königswyvern führt ihn in den eisigen Norden. Gemeinsam mit der Reiterin Aura und den Barden Everard und Fyrndolf macht er sich auf den langen Weg ins Eisgebirge, um seinen Pakt mit Zo’vrax einzuhalten. Dabei stellen die Gefährten fest, dass nicht nur der geheuchelte Frieden Ohaeds in Gefahr ist, sondern auch die Einheit des Bundes der Sieben Länder selbst.

Meine Meinung:

In dieser Fortsetzung geht es wirklich so richtig spannend zu! Ich konnte es kaum erwarten, die weitere Reise von Tarik, Aura, Zo’vrax und den anderen mitzuerleben und Veronika hat mich nicht enttäuscht! Weiterlesen „Rezension zu Wyvern – Die Ohnmacht des Barden“

Wyvern - Die Ohnmacht des Barden
Wyvern
Veronika Serwotka
Eisermann Verlag
416

Rezensionen

Rezension zu Der Smaragddrache – Tareks Schicksal

Der Smaragddrache – Tareks Schicksal

Autor: Britta Strauss

Seiten: 335

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Zwei verfeindete Völker,
eine verbotene Liebe
und ein Schicksal, so alt wie die Sterne.
Ihre aussichtslose Lage als Gefangene des Südkönigs setzt Gemma und Tarek ein Messer auf die Brust. Von Tag zu Tag wird ihre Hoffnung auf Freiheit blasser und Antares Gier nach dem Geheimnis des Drachen bedrohlicher. Inmitten wachsender Verzweiflung finden zwei Menschen aus verfeindeten Völkern zueinander und verbinden mit einer zerbrechlichen Liebe, was jahrhundertelanger Hass getrennt hat. Als der Smaragddrache in einer folgenschweren Nacht erwacht und seine Fesseln sprengt, finden sich Gemma und Tarek in einem Krieg wieder, der alles zu zerstören droht. Denn nichts ist, wie es scheint, und eine skrupellose Macht setzt alles daran, das zu vernichten, was Tarek zu schützen geschworen hat.

Meine Meinung:

Ich habe so dringend auf diese Fortsetzung gewartet, weil mich der erste Teil so begeistert hat und ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte rund um Gemma, Tarek und all die anderen weitergeht <3 Nun konnte ich mich in diesen zweiten Band stürzen und die Geschichte hat mich sofort gefangen genommen. Weiterlesen „Rezension zu Der Smaragddrache – Tareks Schicksal“

Der Smaragddrache - Tareks Schicksal
Der Smaragddrache
Britta Strauss
Drachenmond Verlag
335

Rezensionen

Rezension zu Die Gabel, die Hexe und der Wurm

Die Gabel, die Hexe und der Wurm

Autor: Christopher Paolini

Seiten: 305

Verlag: cbj

Klappentext:

Ein Wanderer und ein verfluchtes Kind. Zaubersprüche und Magie. Und natürlich Drachen.
Willkommen zurück in Eragons Welt!

Es ist ein Jahr her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um eine neue Generation Drachenreiter auszubilden. Jetzt kämpft er mit unendlich vielen Aufgaben: Er muss einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier bewachen und mit kriegerischen Urgals, stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnen ihm eine Vision der Eldunarí, unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven.

Meine Meinung:

In diesem Buch finden wir keine klassische Fortsetzung der Eragon-Reihe, sondern eine Art Sequel in Form von drei Kurzgeschichten. Diese geben dem Leser einen besonderen Einblick in die Geschehnisse nach der eigentlich Handlung. Weiterlesen „Rezension zu Die Gabel, die Hexe und der Wurm“

Die Gabel, die Hexe und der Wurm
Eragon
Christopher Paolini
cbj
305

Rezensionen

Rezension zu Der Gezeitenwald – Dunkelherz

Der Gezeitenwald – Dunkelherz

Autor: Carmen Schneider

Seiten: 212

Verlag: Talawah Verlag

Klappentext:

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Familie, droht die siebzehnjährige Kayla all ihren Lebensmut zu verlieren. Nur ihre Großmutter ist ihr geblieben, die abgelegen in einem Haus im Wald lebt. Kayla hat kaum noch Erinnerungen an sie. Mit drei Taschen und ihrer geliebten Büchertruhe zieht sie bei Hedwig ein und ahnt nicht, in welche mystische Welt, in der alles möglich zu sein scheint, sie hineingeraten ist. Für Kayla beginnt eine fantastische Reise auf dem Weg zu sich selbst. Schon in der ersten Nacht beginnt sie zu träumen …

Meine Meinung:

In dieser Geschichte lernen wir die junge Protagonistin Kayla nach einem tragischen Schicksalsschlag kennen. Doch nun beginnt für sie ein neues Leben, in welches sie sich jedoch erst hineinfinden muss, denn nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint! Weiterlesen „Rezension zu Der Gezeitenwald – Dunkelherz“

Der Gezeitenwald - Dunkelherz
Carmen Schneider
Talawah Verlag
212

Rezensionen

Rezension zu Wyvern – Die Leidenschaft des Reiters

Wyvern – Die Leidenschaft des Reiters

Autor: Veronika Serwotka

Seiten: 400

Verlag: Eisermann Verlag

Klappentext:

Tarik van Cohen hat die Prüfung zum Jäger endlich bestanden, doch feiern kann er diesen Erfolg nicht. Sein kleiner Bruder ist verschwunden, und das kann nur eines bedeuten: Quirin muss zu den legendären Reitern aufgebrochen sein, um seinen Jungwyvern in Sicherheit zu bringen.
Während Tarik ihm überhastet folgt, wird in Canthar ein Anschlag auf den Bürgermeister verübt. Auf der Suche nach den Tätern findet dessen Tochter Fajeth heraus, dass nicht jeder das Vorhaben ihres Vaters unterstützt, Frieden mit den Reitern zu schließen.
Doch nicht nur in Canthar drängen sich unschöne Wahrheiten ans Licht. Im Roten Gebirge müssen Tarik und Quirin feststellen, dass auch die Reiter nur Menschen sind – und Menschen können grausam sein.

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung knüpft unmittelbar an den ersten Band an, wodurch man beim Lesen nicht aus der Geschichte herausgerissen wird. So konnte ich mich direkt wieder hineinversetzen und in die Welt rund um die Wyvern und Tarik van Cohen hineinversetzen. Weiterlesen „Rezension zu Wyvern – Die Leidenschaft des Reiters“

Wyvern - Die Leidenschaft des Jägers
Wyvern
Veronika Servotka
Eisermann Verlag
400