Rezensionen

Rezension zu Wyvern – Die Leidenschaft des Reiters

Wyvern – Die Leidenschaft des Reiters

Autor: Veronika Serwotka

Seiten: 400

Verlag: Eisermann Verlag

Klappentext:

Tarik van Cohen hat die Prüfung zum Jäger endlich bestanden, doch feiern kann er diesen Erfolg nicht. Sein kleiner Bruder ist verschwunden, und das kann nur eines bedeuten: Quirin muss zu den legendären Reitern aufgebrochen sein, um seinen Jungwyvern in Sicherheit zu bringen.
Während Tarik ihm überhastet folgt, wird in Canthar ein Anschlag auf den Bürgermeister verübt. Auf der Suche nach den Tätern findet dessen Tochter Fajeth heraus, dass nicht jeder das Vorhaben ihres Vaters unterstützt, Frieden mit den Reitern zu schließen.
Doch nicht nur in Canthar drängen sich unschöne Wahrheiten ans Licht. Im Roten Gebirge müssen Tarik und Quirin feststellen, dass auch die Reiter nur Menschen sind – und Menschen können grausam sein.

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung knüpft unmittelbar an den ersten Band an, wodurch man beim Lesen nicht aus der Geschichte herausgerissen wird. So konnte ich mich direkt wieder hineinversetzen und in die Welt rund um die Wyvern und Tarik van Cohen hineinversetzen. Weiterlesen „Rezension zu Wyvern – Die Leidenschaft des Reiters“

Wyvern - Die Leidenschaft des Jägers
Wyvern
Veronika Servotka
Eisermann Verlag
400

Rezensionen

Rezension zu Der Smaragddrache – Gemmas Reise

Der Smaragddrache – Gemmas Reise

Autor: Britta Strauss

Seiten: 550

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Zwei verfeindete Völker. Eine verbotene Liebe. Und ein Schicksal, so alt wie die Sterne. Gemma ist die wohlbehütete Prinzessin des Reiches der Grauen Küste. Ihr Leben verbringt sie in einem goldenen Käfig, doch eines kalten Wintertages nimmt ihr Schicksal eine folgenschwere Wendung. Sie wird von ihrem eigenen Vater an Antares, den grausamen König des Südens, verkauft. Fern ihrer Heimat wird sie zu einer Schachfigur im Spiel der Mächtigen. Denn ein magischer Spiegel prophezeit, dass allein sie in der Lage ist, Antares Todfeind in eine Falle zu locken: Tarek, der Prinz eines geheimnisumwitterten Dschungelvolkes, bietet der Armee des Königs unbeugsam die Stirn. Zahllose Legenden ranken sich um seine Macht. Selbst die tödlichsten Kreaturen des Waldes beugen sich seinem Willen. Es heißt, in seiner Brust schlägt ein Herz aus Smaragd. Es heißt, in seinen Adern fließt das Blut eines Drachen.

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir als einen der beiden Protagonisten Tarek kennen. Er ist ein Krieger und als nächster Smaragddrachen auserkoren, damit er sein Volk, Aman Kaja beschützen kann.
Auch Gemma als weitere Protagonistin lernen wir kennen. Sie ist eine zierliche Prinzessin aus dem Norden, welche den Südkönig heiraten soll. Sie gelangt sie in das warme südliche Land und erlebt so manche Abenteuer, von denen nicht alle erfreulich sind. Weiterlesen „Rezension zu Der Smaragddrache – Gemmas Reise“

Der Smaragddrache - Gemmas Reise
Der Smaragddrache
Britta Strauss
Drachenmond Verlag
550

Rezensionen

Rezension zu Fallen Queen – Ein Spiegel weiß wie Schnee

Fallen Queen – Ein Spiegel weiß wie Schnee

Autor: Ana Woods

Seiten: 310

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Wenn aus Hoffnung Verzweiflung wird und die Welt in Dunkelheit versinkt.

Nerina ist entschlossen, den Kampf gegen ihre Schwester Eira anzutreten. Doch, um ihren Thron zurückzuerobern, benötigt sie die Hilfe des Orakels, das im Reich der Feen beheimatet ist. Der Weg dorthin führt die gestürzte Königin von Arzu und ihre Gefährten durch eine immerwährende Finsternis, in der todbringende Kreaturen ihr Unwesen treiben. In den Schatten der Wälder droht Nerina nicht nur ihr Leben zu verlieren, sondern ebenso ihr Herz.

Meine Meinung:

In dieser Fortsetzung begleiten wir die gestürzte Königin Nerina auf ihrer abenteuerlichen Reise, um eine Möglichkeit zu finden, ihre eiskalt gewordene Schwester Eira aufzuhalten, denn diese hat ihre Schreckensherrschaft gerade erst begonnen… Weiterlesen „Rezension zu Fallen Queen – Ein Spiegel weiß wie Schnee“

Fallen Queen - Ein Spiegel weiß wie Schnee
Fallen Queen
Ana Woods
Drachenmond Verlag
310

Rezensionen

Rezension zu Medusas Fluch – Götterschimmer

Medusas Fluch – Götterschimmer

Autor: Emily Thomsen

Seiten: 210

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

In Medusa erwacht eine neue Elementarkraft, mit der sie für reichlich Chaos in der Menschenwelt sorgt. Sie kann den Wind beherrschen oder versucht es zumindest. Obwohl Gaia darauf besteht, will sie auf keinen Fall zurück in die Götterwelt. Medusa ist glücklich mit Jendrik, hat den Fluch überwunden scheinbar. Denn eine dunkle Macht greift um sich und trachtet nach dem Leben der jungen Gorgone. Kann ihre Liebe den Intrigen der Götter standhalten? Und findet Medusa heraus, wer ihr Glück zerstören will, bevor der Fluch sie zerstört?

Meine Meinung:

Wir begleiten in dieser Fortsetzung unsere Protagonistin abwechselnd als Medusa oder Marie, wie sie sich in ihrer Menschenzeit genannt hat. So ist es am Anfang zwar ein wenig verwirrend, doch ich fand es interessant und natürlich auch wichtig, die Hintergrundgeschichte von Medusas zu erfahren – wie es ihr zu Beginn nach Farins Tod ergangen ist und was sie erlebt hat. Weiterlesen „Rezension zu Medusas Fluch – Götterschimmer“

Medusas Fluch - Götterschimmer
Medusas Fluch
Emily Thomsen
Drachenmond Verlag
210

Rezensionen

Rezension zu Goulard Saga – Episode 2

Goulard Saga: Episode 2

Autor: Anna Neunsiegel

Seiten: 154

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

Meine Meinung:

Wir begleiten hier weiterhin die junge Eonie in ihrem neuen Alltag mit den Weinsteins in ihrem Zuhause. Es geschehen weiterhin merkwürdige Sachen und nicht nur Eonie bemerkt es… Auch an anderen Orten gibt es seltsame Vorkommnisse und da macht sich nicht nur unsere Protagonistin Sorgen. Weiterlesen „Rezension zu Goulard Saga – Episode 2“

Goulard Saga - Episode 2
Goulard Saga
Anna Neunsiegel
Selfpublisher
154

Rezensionen

Rezension zu Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut

Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut

Autor: Andreas Dutter

Seiten: 315

Verlag: Impress

Klappentext:

**Gewinne die Hand des Prinzen oder du zerfällst zu Staub…**
Laneas Leben verläuft nicht sonderlich erfolgreich, abgesehen davon, dass sie die beste Bogenschützin ihres Vereins ist. Ansonsten nerven ihre Adoptiveltern und sie fühlt sich nirgendwo zugehörig. Doch das ändert sich schlagartig, als eines Tages ein gut aussehender Typ namens Cliff vor der Tür steht und ihr offenbart, dass sie die Tochter der ozeanischen Vulkangöttin ist. Er als ihr Ausbilder soll sie auf die Brautschau für Hiro vorbereiten, den Sohn des Schöpfergottes. Dafür muss Lanea ein magisches Diadem finden, bevor die anderen Göttertöchter ihr zuvorkommen. Lanea lehnt dankend ab, doch da kommt der Haken: Wer das Diadem nicht findet, wird zu Staub zerfallen. Eine tödliche Reise um die ganze Welt beginnt…

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir die junge Lanea kennen, welche als Adoptivtochter in einer Familie aufwächst, die sie nicht zu schätzen weiß. Dafür ist ihre beste Freundin Molly immer für sie da uns stärkt ihr den Rücken. Doch auf einmal taucht der gutaussehende Cliff auf und offenbart ihr, dass sie die Tochter einer Göttin ist! Laneas Leben wird von da an vollkommen auf den Kopf gestellt, denn wenn sie nicht als Erste das Diadem findet, wird sie zu Staub zerfallen. Und so beginnt eine abenteuerliche Reise um die ganze Welt… Weiterlesen „Rezension zu Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut“

Goddess - Ein Diadem aus Reue und Glut
Goddess
Andreas Dutter
Impress
315

Rezensionen

Rezension zu Goulard Saga – Episode 1

Goulard Saga – Episode 1

Autor: Anna Neunsiegel

Seiten: 132

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Geister, Phantome, dunkle Feen … Sie sind ein Teil von alten Sagen und Legenden – bis zu dem Tag, an dem die Tore zu unserer Welt sich öffnen. Niemals hätte Calan gedacht, dass eine Mutprobe so schief gehen könnte. Denn als der Schüler eines schottischen Schlossinternats einem älteren Musterschüler eines Nachts ein antikes Amulett stiehlt, endet dieses Abenteuer fatal für ihn und etwas Grauenvolles findet seinen Weg in die Menschenwelt.
Weit entfernt von der schottischen Küste auf einer rheinischen Flussinsel lebt wiederum die sechzehnjährige Eonie, die von alldem nichts ahnt. Und doch wird sie schon bald in unerklärliche Geschehnisse verwickelt. Haben die neuen, mysteriösen Mitbewohner, die Weinsteins, die ihr Vater zeitgleich bei ihnen einquartiert, mit diesen Vorfällen zu tun? Und warum hat sie das Gefühl, von dem düsteren und unnahbaren Thorsten Weinstein verfolgt zu werden? Eonie ist überzeugt, dass die Fremden nicht die sind, die sie vorgeben zu sein – vor allem Thorsten, der sie nicht nur an ihrem Verstand zweifeln lässt, sondern auch noch mit ihrem Herzen spielt.

Meine Meinung:

Zu Beginn erleben wir gemeinsam mit Calan ein wahrhaft gruseliges Abenteuer: Denn ein grausames Wesen taucht auf so endet es für Calan nicht sonderlich gut… nach diesem sehr spannendem Einstieg wird dem Leser sofort unsere Protagonistin Eonie vorgestellt. Sie lebt mit ihrem Hund und ihrem Vater alleine, bis dieser die Weinsteins bei ihnen einziehen lässt, die neu in der Gegend sind und nicht wissen, wo sie unterkommen sollen. So beginnt für Eonie eine schwierige Zeit, denn es sind nicht nur fremde Menschen in ihrem Haus, es geschehen auch merkwürdige Ereignisse, die Eonie langsam in ihrem Verstand zweifeln lassen. Weiterlesen „Rezension zu Goulard Saga – Episode 1“

Goulard Saga - Episode 1
Goulard Saga
Anna Neunsiegel
Selfpublisher
132

Rezensionen

Rezension zu Herbstprinzessin – Sammelband 1

Herbstprinzessin

Autor: Nicky P. Kiesow

Seiten: 175

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

In ihrer idyllischen Kleinstadt führt Hannah ein beschauliches und normales Leben, bis ein schreckliches Ereignis all ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft zunichtemacht. Nur das Angebot einer mysteriösen Frau, die sich als Erdmutter vorstellt, könnte Hannah ihr altes Leben wiedergeben. Doch will die junge Frau wirklich zu einer der Jahreszeiten ausgebildet werden, um fortan in Gaias Diensten zu stehen? Eine Entscheidung, die Hannahs Leben für immer verändern wird.

Meine Meinung:

Ich konnte mich direkt in die Geschichte hineinversetzen und so unsere Protagonistin Hannah kennenlernen. Sie ist eine starke, junge Frau, die ihre Familie und ihre Arbeit im Blumenladen ihrer Großmutter über alles liebt <3 Doch durch einen schrecklichen Schicksalsschlag wird Hannah eine wahrhaft zauberhafte und doch schwerwiegende Möglichkeit dargelegt: Sie kann sich zu einer Jahreszeit ausbilden lassen und so der Mutter Erde gemeinsam mit den anderen Jahreszeiten dienen und helfen das Gleichgewicht des Planeten zu erhalten. Weiterlesen „Rezension zu Herbstprinzessin – Sammelband 1“

Herbstprinzessin - Teil 1
Herbstprinzessin
Nicky P. Kiesow
Selfpublisher
175

Rezensionen

Rezension zu Zara Nesbit – Blutrabe

Zara Nesbit – Blutrabe

Autor: Ily Romansky

Seiten: 305

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Ein abgelegenes Dorf in Warwickshire. Der Fluch einer Hexe. Eine junge Gouvernante im Kampf gegen dunkle Mächte.
England, 1557. Magie ist aus ihrem tausendjährigen Schlaf erwacht. Ungehindert fließt sie über das Land. Wer ihr begegnet, findet den Tod, oder schlimmer, wird selbst zu einem Magus – gejagt von der Inquisition.
Zara Nesbit, eine unerfahrene Gouvernante, wird in das einsame Dörfchen Blackby geschickt, um die Tochter des Barons Wycliff vor Magie zu beschützen. Schnell stellt sie jedoch fest, dass dunkle Mächte bereits im alten Gemäuer lauern. Als auch noch eine junge Magd unter mysteriösen Umständen stirbt und der Verdacht auf Zaras Schützling fällt, muss sie selbst den Mörder finden, bevor es zu spät ist. Denn der Fluch der Hexe ist noch nicht gebrochen – und der Blutrabe kreist weiter hungrig über ihren Köpfen.

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Gouvernante Zara Nesbit kennen, die auf ihrem Weg in das Dorf Blackby ist. Wir erfahren erst nach und nach mehr über sie und doch wird schnell klar, dass sie irgendwas zu verbergen hat. So wird der Leser direkt von Anfang an in diese spanende Geschichte hineingezogen und ich persönlich musste einfach immer miträtseln und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Weiterlesen „Rezension zu Zara Nesbit – Blutrabe“

Zara Nesbit - Blutrabe
Ily Romansky
Selfpublisher
305

Rezensionen

Rezension zu Die Braut des blauen Raben

Die Braut des blauen Raben

Autor: Mariella Heyd

Seiten: 192

Verlag: Zeilengold

Klappentext:

Alte Sagen berichten, dass Raben die Albträume bringen. Dank einer Hellseherin sind sie jedoch seit Langem aus dem Dorf verschwunden, in dem Lobna lebt.

Als die jährliche Hochzeitszeremonie bestimmt, dass Lobna einen totgeglaubten Junggesellen heiraten soll, wendet sich das Blatt. Raben fallen über das Dorf her und Lobna wird in den Wald getrieben, in dem ihr Verlobter verschwunden ist.
Tief im Tannendickicht entdeckt sie ein dunkles Geheimnis. Kann sie ihrem Herzen trauen oder wird ihre Liebe ihr Untergang sein?

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Frau Lobna kennen, die in einem kleinen polnischen Dorf lebt – und das kurz nachdem die Russen über Polen hergefallen sind. Sie ist ein sehr starker Charakter, der sich in keine Rolle reinzwängen lässt. Sie hört meist auf ihren Verstand, denn dann ist das Leben unkomplizierter und schmerzfreier. Doch dann soll sie den verschwundenen Dariusz heiraten und muss sich auf eine Suche begeben, die ihr Leben und das des ganzen Dorfes auf den Kopf stellen wird! Weiterlesen „Rezension zu Die Braut des blauen Raben“

Die Braut des bauen Raben
Mariella Heyd
Zeilengold Verlag
192